Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Bestsellerliste: Zeit für Schmöker IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Bestsellerliste: Zeit für Schmöker 13.09.2009
Welche Bücher den Nerv der Zeit besonders gut treffen? Schmöker. Alle Titel, die es in der Kalenderwoche 36 neu auf die Bestsellerliste Belletristik geschafft haben, empfehlen sich dazu, die Nacht zum Tag zu machen. Bei den Sachbüchern hieß es dagegen: Platz gemacht für Menschen, Tiere und Sensationen – für das „Guinness Buch der Rekorde 2010“.

Gute Unterhaltung: Top25 Belletristik (Hardcover)

Die Novitätenwelle rollt und rollt – doch Stephenie Meyer gibt sich nicht so schnell geschlagen. Eine Woche, nachdem zwei ihrer Bis(s)-Bücher von Charlotte Links „Das andere Kind“ (Blanvalet) überholt wurden, rückt sie wieder an die Spitze vor (Plätze 1, 2). Der neue Roman von Charlotte Links wechselt von Platz eins auf Platz drei.

Direkt dahinter rangiert jetzt erstmals Cecelia Ahern mit „Zeit deines Lebens“ (Krüger). Es ist der sechste Roman der irischen Starautorin – und zumindest auf den ersten Blick ist er auffällig anders: Während die ersten Bücher stets in Blau gewandet wurden, entschied sich der Verlag diesmal für die Signalfarbe Rot. Woran sich nichts geändert hat: Auch „Zeit des Lebens“ ist ein Schmöker. Die Geschichte dreht sich um die Irrungen und Wirrungen des modernen, schnellen Lebens – ein Mann, der seiner Karriere nahezu alles unterordnet, muss schließlich einsehen, dass sein ursprünglicher Plan von Glück der falsche ist...


Weitere Neueinsteiger in der Kalenderwoche 36:

* Platz 7: Kerstin Gier, „In Wahrheit wird viel mehr gelogen“ (Lübbe)
* Platz 13: Joy Fielding, „Im Koma“ (Goldmann)
* Platz 14: Elke Heidenreich und Bernd Schroeder, „Alte Liebe“ (Hanser)



Rekorde und Biografien: Top25 Sachbuch (Hardcover)

Anders als in der Belletristik, wirkt die Spitze auf der Sachbuch-Bestsellerliste diesmal wie zementiert: Alle Titel bleiben auf ihren Plätzen. Bewegung gibt es erst ab Platz 6 – ausgelöst durch den höchsten Neueinsteiger der Woche, das „Guinness Buch der Rekorde 2010“ (Bibliografisches Institut). Die erste Ausgabe des Longsellers erschien übrigens 1955, nach Deutschland kam das Buch 1963. Laut Verlag ist es das meistverkaufte urheberrechtlich geschützte Buch der Welt (110 Millionen verkaufte Exemplare in 100 Ländern).

In jeder Hinsicht besonders ist auch das Buch, dass auf Platz 9 neu eingestiegen ist: der Lebensbericht von Majella Lenzen. Vier Jahrzehnte trug sie den Namen Schwester Lauda und war für die Katholische Kirche in Afrika im Einsatz, dann kam es zum Bruch: Damit sich die Menschen vor Aids zu schützen können, hatte sie Kondome verteilen lassen. Ihr Bischoff entband sie daraufhin von allen Aufgaben – und ihren Gelübden. In „Das möge Gott verhüten“ (DuMont) erzählt sie über ihre Zeit in Afrika, über ihren Glauben und die ihre Begegnungen während ihrer Mission in Afrika. Mit Humor, ohne Bitterkeit.


Weitere Neueinsteiger:

* Platz 18: Michael Jackson, Moonwalk (Heyne)
* Platz 20: Beatrice von Weizsäcker, „Warum ich mich nicht für Politik interessiere“
* Platz 23: Heinz Florian Oertel, „Pfui Teufel“


Auf Platz 25 hält Heiner Geißler wieder Einzug in die Top25 – mit "Ou Topos" (Kiepenheuer & Witsch), einem sehr persönlichen Essay über die (ewige) Suche nach Glück.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.