Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Kulturplattform: Friedrich Berlin Verlag startet mit Kultiversum IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Kulturplattform: Friedrich Berlin Verlag startet mit Kultiversum 28.10.2009
Zur Buchmesse präsentierte der Friedrich Berlin Verlag das Projekt noch auf Probe, gleich neben dem runderneuerten Oktober-Heft von "Literaturen" - vorgestern Nachmittag schaltete das zur Klett Gruppe gehörende Unternehmen eine Beta-Version seiner neuen, spartenübergreifenden Kulturplattform Kultiversum frei.

Das Portal ist die neue Netz-Heimat der Printprodukte des Hauses (neben "Literaturen“: "Theater heute“, "Opernwelt“, "ballettanz“ und "Partituren“) und will, auf deren redaktionellem Know-how aufbauend, „Informationen und Hintergründe, umfassenden Service und ein Netzwerk für Kulturliebhaber“ anbieten.

Nach rund sechsmonatiger Vorlaufzeit hatten die Tücken des neuen Content-Management-Systems, das immerhin die Archive von fünf Zeitschriften, aktuelle Online-Produktion, eine Datenbank und Community-Features vereint, den ursprünglich wohl schon zur Messe geplanten Start verschoben. Künftig sollen die kompletten Inhalte der Zeitschriften des Verlags acht Wochen nach Erscheinen im Volltext erschließbar sein, auch die zum Teil über Jahrzehnte zurückreichenden Archive werden kostenlos zugänglich gemacht. Einfließen sollen ferner ausgewählte Themen der Wochenzeitung „Freitag“, des Magazins „mare“, der Zeitschrift des deutschen Bühnenvereins „die deutsche bühne“ und des Internetportals „Zehnseiten“.

Neben dem von den Print-Redaktionen des Hauses zugelieferten Inhalten soll eine in zwei Schichten arbeitende Online-Redaktion für tagesaktuellen Content sorgen – auch am Wochenende. In Dossiers will man aktuelle Ereignisse wie etwa die Friedenspreisvergabe an Claudio Magris spartenübergreifend zu Interviews, Porträts oder Rezensionen im Archiv verlinken.

Neben einer – derzeit noch nicht verfügbaren – selbst erstellten bundesweiten Termin-Datenbank zu Schauspiel, Oper, Tanz, Klassik und Literatur will Kultiversum auch mit den heute üblichen Web 2.0-Essentials punkten: So sind die User eingeladen, mit einem eigenen Profil am Austausch mit anderen Kulturinteressierten teilzunehmen, zu bloggen oder Communities zu ihren kulturellen Interessen zu gründen.

Zur Finanzierung des Projekts soll, neben branchenüblichen Provisions-Geschäften mit Anbietern wie Amazon oder Tickethändlern, klassische Online-Werbung beitragen; langjährige Anzeigenpartner der Magazine aus der Kulturszene haben ihr Interesse signalisiert. Darüber hinaus sieht der Verlag in der Internet-Offensive offensichtlich auch eine Chance, die Abo-Verkäufe anzukurbeln und Leser an die Print-Marken zu binden.

Der Investition in die Zusammenführung der Medien-Marken auf einer Online-Plattform stand beim Friedrich Berlin Verlag zuletzt ein drastischer Sparkurs bei den 2000 gestarteten „Literaturen“ gegenüber: Anfang des Jahres erfolgte die Trennung von der Herausgeberin Sigrid Löffler; zuletzt wurden zwei der vier Redakteure betriebsbedingt gekündigt. Statt wie bisher zehn Mal pro Jahr erscheint das Heft künftig nur noch alle zwei Monate. „Wir glauben, dass wir unsere Zielgruppe damit richtig bedienen“, sagt Geschäftsführer Thomas Klugkist, der auch die neue Kulturplattform als Projektleiter verantwortet. Schneller werden, ohne Tiefgang zu verlieren: Diesen Spagat gilt es auszumessen. „Wir sind in einem Findungsprozess, in dem wir sehen werden, welche Medienformate unterm Dach des Hauses welche Stärken haben – und wie sie sich ergänzen können."

nk

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
/www.kultiversum.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.