Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Grass gewinnt auch in zweiter Instanz gegen die "FAZ" IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Grass gewinnt auch in zweiter Instanz gegen die "FAZ" 25.01.2007
Das Berliner Landgericht hat am Dienstag entschieden, dass die "FAZ" Briefe des Schriftstellers Günter Grass an den ehemaligen Bundeswirtschftsminister Karl Schiller nicht ohne Grass' Einverständnis veröffentlichen darf.

Nach Auffassung des Berliner Landgerichts steht dem Schriftsteller ein Unterlassungsanspruch zu, weil die Briefe dem Schutz des Urheberrechts unterlägen. Dieser gelte zwar nicht für Mitteilungen mit alltäglichem Inhalt. Hier handele es sich aber um Briefe, die "Ausdruck einer individuell geprägten Schöpfung" seien, was sich in der sprachlichen und inhaltlichen Gestaltung zeige.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2018 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.