Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Buchwochen: Ansturm in Stuttgart IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Buchwochen: Ansturm in Stuttgart 15.12.2009
Die Stuttgarter Buchwochen sind zu Ende, die Organisatoren ziehen eine erste Bilanz: Etwa 114.000 Bibliophile kamen diesmal zum Haus der Wirtschaft – fast so viele wie in den Vorjahren. Prominester Gast der Bücherschau war Altbundespräsident Richard von Weizsäcker.

25.000 Bücher, darunter viele Herbstneuerscheinungen, das Schwerpunktthema Musik und die Präsentation des Gastlandes Finnland hätten viel Beachtung gefunden, so die Veranstalter – der Landesverband Baden-Württemberg und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg. Insgesamt zählte die Bücherschau (19. November bis 13. Dezember) lediglich 3.000 Besucher weniger als 2007 und 2008.

Besonders gut besucht war offenbar der Finnland-Tag am 6. Dezember, bei dem es einen finnischen Weihnachtsmarkt, drei Vorträge, Lesungen und ein Konzert gab. Die Kriminalschriftstellerin Leena Lehtolainen las zudem auf den Buchwochen im Rahmen von "Stuttgarts Langer Kriminacht", die in diesem Jahr übrigens einen kleinen Rekord für sich verbuchte: Etwa 550 Krimifans kamen am 28. November zu den Buchwochen, um ihr und vier weiteren Krimi-Autoren, zu lauschen.

Zum Schwerpunktthema Musik hatten die Veranstalter eine kleine Bibliothek mit mehr als 600 Büchern zusammengestellt. Lesungen gab es unter anderen mit dem Opernregisseur Hans Neuenfels, dem Stuttgarter Autor Hanns-Josef Ortheil, dem Musikwissenschaftler Martin Geck und dem Dramaturg Karl-Heinz Ott. Auch Konzerte standen auf dem Programm (zum Beispiel: ein Orgelkonzert in der Stuttgarter Stiftskirche mit dem Stiftskantor Kay Johannsen, das über 200 Musikinteressierte hörten).

Unbestrittener Höhepunkt der Buchwochen sei aber der Auftritt von Altbundespräsident Richard von Weizsäcker gewesen, betonten die Veranstalter. Von Weizsäcker stellte sein Buch "Der Weg zur Einheit" in Stuttgart vor und beantwortete hernach dem SWR-Moderator Wolfgang Niess Fragen über seine persönlichen Eindrücke aus dieser Zeit (siehe Foto).

Rappelvoll war es in diesem Jahr auch bei Jürgen Bantscherus (der einen neuen "Fall für Kwiatkowski" mitgebracht hatte), bei der einer Kalenderpräsentation (1.000 Titel für 2010) und der Sonderschau "Deutscher Fotobuchpreis 2010".

Die Parallelveranstaltung zu den Stuttgarter Buchwochen, die Karlsruher Bücherschau, ging bereits am 6. Dezember mit mehr als 60.000 Besuchern zu Ende. Gastland in Karlsruhe war diesmal die Slowakei, das Schwerpunktthema hieß "Reisewelten - Lesewelten".

Last not least zwei Termine zum Vormerken:

* Die Buchwochen 2010 finden vom 18. November bis 12. Dezember statt. Als Gastland wird sich die Republik Irland präsentieren.

* Die nächste Karlsruher Bücherschau beginnt am 11. November und dauert bis 5. Dezember 2010 – mit Italien stellt sie dann ein Gastland aus südlichen Gefilden vor.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.