Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Langer Tag der Bücher in Frankfurt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Langer Tag der Bücher in Frankfurt 05.04.2010
In Kooperation mit dem Frankfurter Schauspiel unter der neuen Leitung von Oliver Reese und mit dem Verein Literaturbetrieb realisieren die literarischen Publikumsverlage am 11. April zum siebten Mal den Langen Tag der Bücher.
Mit geringem Budget verwirklichen die Verlage einen vielseitigen Reigen an Lesungen, der bei freiem Eintritt auf ein sehr breites Zielpublikum zugeschnitten sind. Das Kulturamt Frankfurt und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Hessen, fördern den gemeinsamen Büchertag, der im Jahr 2004 aus der Institution „VerlagsMontage“ hervorgegangen ist.

Der Lange Tag der Bücher steht diesmal unter dem Obertitel "Neues Glück".

Es sind literarische Entdeckungen zu machen wie die in der Tradition von Morgenstern und Gernhardt stehende Lyrikerin Arezu Weitholz oder der Schweizer Autor Charles Ofaire, der seinen Bern-Roman vorstellt. Erstmals mit dabei ist die Literaturagentur Copywrite, die mit der Entdeckung der Debütanten einen Blick in die Verlagsbranche ermöglicht. Es lesen Autorinnen wie Anne Weber, Katja Oskamp, Ulrike Almut Sandig und Roswitha Quadflieg. Willi Zurbrüggen stellt eine Geschichte aus der Provinz vor, Tom Lanoye mit Atropa einen antiken Stoff mit Bezug zur Gegenwart. Höhepunkt ist eine Lesung von Michael Quast um 20 Uhr aus den Jagd- und Reiseabenteuern des hessischen Karl May, Friedrich Armand Strubberg. Zum Abschluss erklärt Peter Zingler, warum Männer ins Bordell gehen.

Geboten wird neben den Lesungen und Diskussionen ein Lesecafé mit den Neuerscheinungen der Verlage, ein Büchertisch und Informationsmaterial der Verlage zu den Autoren und zur Programmarbeit. Auch der „Frankfurter Bücherflohmarkt“ vor dem Schauspiel ab 11 Uhr findet wieder statt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.