Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Lesungen: Neugier und attraktive Mädchen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Lesungen: Neugier und attraktive Mädchen 16.04.2010
Warum die Provinz der wahre Hort der Literaturbegeisterung ist

Von Rainer Moritz

Iserlohn zum Beispiel – ich erinnere mich sehr gut an Iserlohn. Dorthin hatte mich vor etlichen Jahren die Volkshochschule eingeladen, deren Leiter, lassen Sie mich höflich sein, einen etwas eigenwilligen Eindruck machte und mich nach der Lesung ganz allein in das einzige zu dieser Stunde noch geöffnete Lokal Iserlohns, eine bescheidene Pizzeria, ziehen ließ.
Das Hotelzimmer, für Autoren ohnehin ein Ort potenzieller Melancholie, in Iserlohn vergesse ich nie. Muffig roch es darin, die Trauerweidengardinen waren von undefinierbarer Farbe, der Fernseher defekt, die Minibar nicht vorhanden und die Auslegeware von so seltsamen Flecken überzogen, dass ich es für besser hielt, die Socken anzubehalten. Sehr rasch, noch vor dem Frühstück, verließ ich am nächsten Morgen Iserlohn und lehne seitdem konsequent alle Iserlohner Einladungen ab.
In Vellmar muss das anders sein. Dorthin kommen alle Autoren gern, dorthin, wo es seit 25 Jahren den von der Buchhändlerin Katharina Engelhardt initiierten Literaturverein Kreis & Ecke gibt. Um sich acht bis zehn Lesungen pro Jahr leisten zu können, gründete man ihn. Aus dem Jahresbeitrag von 25 Euro, den die inzwischen über 200 Mitglieder entrichten, finanziert man literarische Abende. Thomas Rosenlöcher, Günter Grass, Marlene Streeruwitz, Asta Scheib, Alex Capus, Ilija Trojanow, Hanns-Josef Ortheil, Alissa Walser, Erich Hackl … über 200 Gäste waren es bis heute, Gäste, die die Vielfalt der Literatur spiegeln und nicht dem Mainstream huldigen. »Autoren«, so Katharina Engelhardt, gleichsam die Programmchefin des Literaturvereins, "wollte ich einladen, an denen auch ich selbst Spaß hatte" – ein gleichermaßen simples wie einleuchtendes Erfolgskonzept, das sich in der nächsten Auflage des Vellmar bislang übergehenden »Literarischen Führers Deutschland« niederschlagen muss.
Auch Jan Weiler war hier, der voller Skepsis nach Nordhessen angereist war und begeistert wieder abfuhr: "Die Lesung findet im Bürgerhaus Vellmar-West statt. Na, das kann ja heiter werden, denke ich, als wir aus dem Auto steigen. (…) Tatsächlich ist das Publikum hier wirklich spitze, einmalig. Vielleicht das beste Publikum auf der ganzen bisherigen Reise. Wie kommt das? Es sind auch ziemlich viele, knapp 250 Leute gekommen. Ich verstehe das überhaupt nicht. Es macht heute wirklich noch mehr Spaß als sonst. In der vierten Reihe sitzt ein hübsches Mädchen, das aussieht wie eine Ex-Freundin und überall sehe ich nur wohlgesinnte Gesichter."
Wer wie ich die letzten 20 Jahre seines Lebens in Großstädten wie Berlin, Leipzig und Hamburg verbracht hat, weiß, dass gerade in abgeschiedenen Winkeln, in der vermeintlichen Provinz, die Lust auf Literatur, die Neugier auf Anspruchsvolles und geistig Herausforderndes oft größer ist als an jenen Plätzen, die sich für Metropolen halten und mitunter nur ein Gelangtweiltsein zur Schau tragen.
Nicht so in Vellmar, wo man nicht nur den Autor dadurch erfreut, dass man attraktive Mädchen mit Erinnerungsfaktor in den vorderen Reihen platziert, sondern auch Hotelzimmer bereitstellt, deren Auslegeware vom Feinsten ist und keinerlei Verunreinigungen aufweist. Darüber sollte man auch in Iserlohn einmal nachdenken.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.