Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Ehrungen für Petra Roth und Dieter Schormann IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ehrungen für Petra Roth und Dieter Schormann 13.06.2010
Zwei Ehrungen standen heute auf der Hauptversammlung in Berlin auf der Tagesordnung. Die von Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth und die des ehemaligen Börsenvereins-Vorstehers Dieter Schormann. Letztlich geehrt werden konnte jedoch nur Schormann, da Petra Roth aufgrund flugtechnischer Probleme nicht nach Berlin kommen konnte. Sie wird ihre Auszeichnung bei der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse im Oktober erhalten.
Vorsteher Gottfried Honnefelder hob das große ehrenamtliche Engagement Schormanns für die Branche hervor. „Ich freue mich, meinen Vorgänger im Amt mit der Friedrich-Perthes-Medaille ehren zu dürfen.“

Honnefelder zeichnete kurz Schormanns beruflichen Werdegang nach: Mit 24 sei er bereits Geschäftsführer der Ferberschen Buchhandlung in Gießen gewesen, schon damals ein „ausgesprochener Fachmann für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit“. 1998 wurde er stellvertretender Vorsteher an der Seite von Roland Ulmer, von 2001 bis 2005 war Schormann Vorsteher des Börsenvereins. Besondere Verdienste habe er sich erworben mit der Reform der Wirtschaftsbetriebe des Börsenvereins sowie mit seinem erfolgreichen Einsatz für die gesamte Branche.

Honnefelder verriet, dass er Schormann bereits 1974 am Deutschen Buchhändlerseminar kennen gelernt hat. Er, Honnefelder, sei damals als Schüler dort gewesen, Schormann als Dozent. Schon damals habe der Buchhändler die Leute davon überzeugt, dass sie mit ihrer Buchhandlung neue Dinge tun müssen.

Schormann, der die Ferbersche Buchhandlung 2005 aufgegeben hat, ist weiter als Sortimenter aktiv und betreibt seit 2009 unter anderem die Buchhandlung Holderer in Gießen.

Die Ehrung nahm er mit großer Freude entgegen. In seiner Dankesrede äußerte Schormann drei Wünsche:

"1. Sie als Entscheidungsträger in Unternehmen stehen vor gravierenden Herausforderungen und Entscheidungen. Ich möchte Sie bitten, gemeinsam mit einer Stimme zu sprechen. Nur diese gemeinsame Stimme kann uns in Politik, Wirtschaft und Kultur Gewicht verleihen. Viele kleine Fische ergeben einen großen Fisch, das ist unsere Solidarität.

2. Bitte bilden Sie aus. Ich führe drei kleine Buchhandlungen, habe die Buchhandlung Holderer unter anderem wegen der Auszubildenden gekauft. Es darf nicht sein, dass Filialbetriebe und andere einen Ausbildungsstopp pflegen. Unsere Zukunft liegt auch in der Ausbildung. Wenn wir den Brief des Mediacampus ernst nehmen, lassen Sie uns einen Ausbildungskongress im Herbst durchführen.

3. Ich möchte stellvertretende vier Personen nennen, die mich ganz besonders auf meinem Weg begleitet haben.

Roland Ulmer, Wulf D. v. Lucius, Manfred Petry und Jürgen Voerster. Jürgen Voerster ist für mich die herausragende Persönlichkeit der Branche, sein Einsatz zur Branchenrentabilität, sein Mut, seine Entscheidungsfreude haben uns im einzelnen und in der Branche vorangebracht, er war ein Fels in unserer Branche. Daher möchte ich den Wunsch äußern, dass der Börsenverein zukünftig einen weiteren Preis verleihen soll: den Jürgen Voerster Innovationspreis für die beste Logistikidee."

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.