Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » "Sturz der Titanen" auf Anhieb auf dem ersten Platz IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
"Sturz der Titanen" auf Anhieb auf dem ersten Platz 02.10.2010
Abschied vom Mittelalter: Nach "Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" entwirft Ken Follett jetzt ein gewaltiges Panorama des 20. Jahrhunderts. "Sturz der Titanen" (Lübbe) ist in dieser Woche direkt auf Platz 1 der Hardcover-Belletristikcharts eingestiegen. Höchster Neuzugang bei den Sachbüchern: "Unterm Strich" (Hoffmann und Campe, Platz 4) von Peer Steinbrück.

Folletts neuer Roman ist der mehr als 1.000-seitige Auftakt einer dreibändigen Saga, die drei Länder, drei Familien und drei Generationen umfasst. Das Buch ist weltweit am 28. September erschienen. Die deutschsprachige Startauflage liegt laut Verlag bei 500.000 Exemplaren.

Auch Ildefonso Falcones kann erneut mit einem historischen Roman punkten. Schon 2007 landete der Spanier mit "Die Kathedrale des Meeres" einen Weltbestseller, der mehr als vier Millionen Käufer in 46 Ländern fand. In seinem neuen Buch erzählt er die Geschichte vom Aufstand der spanischen Muslime im Jahr 1568 bis zu ihrer endgültigen Vertreibung vor genau 400 Jahren. "Die Pfeiler des Glaubens" (C. Bertelsmann, neu auf Platz 11) ist am 23. September mit einer Startauflage von 120.000 Exemplaren ins Rennen gegangen.

Weitere Neueinsteiger in der Hardcover-Belletristik:
Platz 15: Jeaniene Frost, "Nachtjägerin" (Penhaligon)
Platz 19: Cordula Stratmann, "Sie da oben, er da unten" (Kiepenheuer & Witsch)

Steinbrück redet Tacheles

"Hinsichtlich seiner sozialen und ökonomischen Urteilsfähigkeit ragt er unter den heutigen deutschen Politikern weit heraus", so Helmut Schmidt über den ehemaligen Finanzminister Peer Steinbrück. Der sitzt inzwischen zwar nicht mehr auf der Regierungsbank, meldet sich dafür aber mit einem Bestseller zurück. In "Unterm Strich" warnt er die Politik davor, Tabus zu pflegen und mit unhaltbaren Versprechungen von Problemen abzulenken. Das Buch ist am 16. September bei Hoffmann und Campe erschienen und im letzten Ermittlungszeitraum (16. bis 29. September) als höchster Neuzugang auf Platz 4 der Hardcover-Sachbuchcharts eingestiegen.

Rekordverdächtig: Alle Jahre wieder haben die "Guinness World Records" einen festen Platz in den Buchcharts. 1955 zum ersten Mal erschienen, kletterte der Titel sofort an die Spitze der britischen Bestsellerliste. Die erste deutschsprachige Ausgabe folgte 1963. Inzwischen ist der Klassiker in 20 Sprachen und 100 Ländern erhältlich. Laut Verlag handelt es sich um das meistgekaufte urheberrechtlich geschützte Buch der Welt. Insgesamt 115 Millionen Exemplare sollen bislang über die Ladentische gegangen sein. Die druckfrischen "Guinness World Records 2011" (Bibliographisches Institut) sind gerade neu auf Platz 7 der Hardcover-Sachbuchcharts gelandet.

Weitere Neueinsteiger im Hardcover-Sachbuch:
Platz 12: Hannes Jaenicke, "Wut allein reicht nicht" (Gütersloher Verlagshaus)
Platz 14: Dieter Nuhr, "Nuhr auf Sendung" (Edel Germany)
Platz 20: Fritz J. Raddatz, "Tagebücher 1982-2001" (Rowohlt)
Platz 23: Hamed Abdel-Samad, "Der Untergang der islamischen Welt" (Droemer)

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.