Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Vierter "Bartimäus" als höchster Neueinsteiger in den Belletristikcharts IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Vierter "Bartimäus" als höchster Neueinsteiger in den Belletristikcharts 16.10.2010
Jonathan Stroud hat sich seiner Fans erbarmt und die "Bartimäus"-Trilogie um einen vierten Band ergänzt. Prompt ist "Der Ring des Salomo" (cbj) in dieser Woche als höchster Neueinsteiger auf Platz 4 der Hardcover-Belletristikcharts gelandet. Erfolgreichster Neuzugang bei den Sachbüchern: Die Torwart-Biografie "Robert Enke" (Piper, Platz 2) von Ronald Reng.

Diesmal rollt Stroud die Vergangenheit von Bartimäus auf: In seinen 5.000 Jahren hat der berühmte Dschinn schließlich schon ganz andere Geschichten erlebt als die mit dem jungen Zauberer Nathanael. Sogar mit König Salomon stand er auf Du und Du. Übrigens: Im Januar 2011 erscheint der erste Band der Reihe auch als Graphic Novel.

Lola im Babyfieber

Nach ihrem Kinoauftritt im Frühjahr ("Hier kommt Lola") meldet sich Isabel Abedis beliebte Mädchenfigur mit ihrem siebten Buchabenteuer zurück. Diesmal beschäftigt Lola die Frage, wie man wohl am besten mit Babys umgeht – schließlich muss sie sich auf die Geburt ihres Geschwisterchens vorbereiten. Während sie zu Hause die Große wird, gehört sie in ihrer neuen Schule wieder zu den Kleinen. Zum Glück lernt sie Sally kennen und findet in ihr schnell eine gute Freundin. "Lola Schwesterherz" (Loewe) ist in dieser Woche neu auf Platz 11 der Hardcover-Belletristikcharts eingestiegen.

Fußball auf der Scheibenwelt

Der Name Terry Pratchett steht für eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte: Allein die Scheibenwelt-Romane des Briten haben sich seit 1983 weltweit rund 65 Millionen Mal verkauft. Im neuen Band "Der Club der unsichtbaren Gelehrten" (Manhattan, neu auf Platz 13) wagen sich die Zauberer der Unsichtbaren Universität zum ersten Mal ans Fußballspiel – notgedrungen: Sonst verlieren sie den Anspruch auf eine üppige Geldspende.

Mega-Marketing für Murakami

Mit einem speziellen Countdown hat DuMont die letzten Wochen bis zum Erscheinen von Haruki Murakamis neuem Roman "1Q84" (neu auf Platz 18) am 1. Oktober begleitet. Täglich gab es eine neue Leseprobe – wahlweise auf Facebook, per Newsletter, als iPhone-App oder als Download für den E-Reader. Weiterer Marketing-Gag: Die 65.000 Exemplare der Erstauflage tragen als exklusives Ausstattungsmerkmal den Namenszug "Murakami" in grünen Lettern auf dem Buchblock.

Die Angst des Tormanns und das Leben

Wie er gegen seine Depressionen kämpfte und wer er war, nicht nur als Sportler, sondern als Mensch – davon wollte Ausnahmetorwart Robert Enke selbst in einer Autobiografie erzählen. Ein knappes Jahr nach seinem Freitod hat stattdessen Sportreporter Ronald Reng das Buch geschrieben und dabei eng mit Enkes Witwe Teresa zusammen gearbeitet. Für seine Reportagen über den Fußballer wurde Reng zuvor mehrfach mit dem Großen Preis der Deutschen Sportjournalisten ausgezeichnet. "Robert Enke" ist soeben bei Piper erschienen und auf Anhieb auf Platz 2 der Hardcover-Sachbuchcharts eingestiegen.

Vom Wesen des Menschen

Wie kommt es eigentlich, dass sich fast alle Menschen für die "Guten" halten und es trotzdem so viel Unrecht in der Welt gibt? Richard David Precht stellt keine Forderung auf, wie der Mensch zu sein hat. In "Die Kunst, kein Egoist zu sein" (neu auf Platz 9 bei den Sachbüchern) untersucht er aber quer zu unseren etablierten Weltbildern die Frage, wie wir uns in unserem täglichen Leben tatsächlich verhalten und warum wir so sind, wie wir sind. Goldmann hat den Titel mit einer Startauflage von 150.000 Exemplaren ins Rennen geschickt.

Weitere Neueinsteiger im Hardcover-Sachbuch:
Platz 13: Axel Hacke und Giovani di Lorenzo, "Wofür stehst Du?" (KiWi)
Platz 16: Thomas P., "Der Racheengel" (Riva)
Platz 22: Loki Schmidt, "Auf dem roten Teppich" (Hoffmann und Campe)

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.