Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Stuttgarter Buchwochen: 110.000 Besucher werden erwartet IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Stuttgarter Buchwochen: 110.000 Besucher werden erwartet 09.11.2010
Bei ihrer 60. Ausgabe präsentieren die Stuttgarter Buchwochen (18.11. bis 12.12.) das Gastland Irland und das Schwerpunktthema Kindheit und Jugend. Die Veranstalter, der Landesverband Baden-Wu?rttemberg und das Wirtschaftsministerium Baden-Wu?rttemberg, erwarten mehr als 110.000 Besucher.

Rund 25.000 Bu?cher aus etwa 350 Verlagen sollen diesmal im Haus der Wirtschaft, in dem bereits die
allerersten Buchwochen stattfanden, präsentiert werden.

Neben den Novitäten des deutschen Buchmarkts zeigt in diesem Jahr das Gastland Irland seine Literatur in den drei Sonderschauen „Irische Autoren in deutscher Übersetzung“, „Bu?cher aus Irland“ und Irland im Buch“ sowie elf irische Autorinnen und Autoren, die bei den Buchwochen aus ihren Prosa- und Lyrik-Werken lesen. Auf der Galerie im List-Saal wird eine Ausstellung mit irischen Landschaftsfotografien aus dem Archiv des Landesmedienzentrums gezeigt. Ju?rgen Lodemann liest aus seinem historischen Roman „Paradies, irisch“ (28.11.) und die Fotojournalisten Heiko Beyer und Markus Friedrich zeigen bei einem Diavortrag irische Impressionen (21.11.). Nicht fehlen dürfe den Programmmachern zufolge eine Veranstaltung rund um das ationalgetränk der Iren: Bei einer literarischen Whiskeyprobe (9.12.) werden edle Tropfen verkostet – Rudolf Guckelsberger liest literarische Texte zum Thema.

Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Kindheit und Jugend“ lesen Georg Klein („Roman unserer Kindheit", 30.11.) sowie Julia Heilmann & Thomas Lindemann („Kinderkacke“, 22.11.). Prof. Dr. Thorsten Quandt spricht u?ber Nutzeralltag und Risiken sozialer Online-Spiele (8.12.) und Anne Köhler stellt ihren Titel „Nichts werden macht auch viel Arbeit“ vor, der sich mit der „Generation Praktikum“ beschäftigt 10.12.). „Kinder aus aller Welt“, eine Fotoausstellung des Landesmedienzentrums Baden-Wu?rttemberg, zeigt Kindergesichter aus allen Kontinenten und natu?rlich erwartet die Besucher wieder eine kleine Bibliothek zu vielen Aspekten des Themas wie zum Beispiel „Kindheit und Jugend im Roman“ oder Erziehungs- und Familienratgeber.

Ein Anziehungspunkt fu?r Krimifreunde dürfte „Stuttgarts Lange Kriminacht“ am 27. November sein, bei der von 19 bis 23 Uhr fu?nf Krimiautoren im Haus der Wirtschaft aus ihren Kurzgeschichten lesen. Angesagt haben sich nach Mitteilung der Veranstalter Oliver Bottini, Martina Fiess, Tatjana Kruse, Ju?rgen Seibold und Stephanie Wider-Groth.

„Bu?hne frei“ fu?r Nachwuchstalente heißt es im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Junge Deutsche Literatur“, die die Buchwochen in Kooperation mit dem Literaturhaus Stuttgart veranstalten. Im Buchcafé der Buchwochen lesen Kristof Magnusson (21.11.), Anna-Elisabeth Mayer (20.11.) und Sabrina Janesch (1.12.). Bei einer Podiumsdiskussion im Literaturhaus Stuttgart diskutieren die Jungverleger Daniela Seel, Klaus Sander und Michael Zöllner u?ber Zukunftsmodelle kleinerer Verlage (8.12.). Ebenfalls dabei Alex Ru?hle (19.11.), Felix Huby (19.11.), Tanja Kinkel (20.11.), Leonie Swann (24.11.), einen Vortrag mit Prof. Dr. Lothar Seiwert, Koautor des Weltbestsellers „simplify your life“ (22.11.) und einen musikalisch-literarischen Abend mit Wolfgang Schorlau & Wolfgang Dauner („Das brennende Klavier“, 3.12.). Elisabeth Kabatek setzt mit „Brezeltango“ ihren Erfolgsroman „Laugenweckle zum Fru?hstu?ck“ fort (5.12.) und Gerhard Mayer-Vorfelder liest aus seinen Erinnerungen (7.12.). Außerdem wird der Journalist Tom Buhrow gemeinsam mit Sabine Stamer aus „Mein Deutschland – Dein Deutschland“ lesen (11.12.).

Ebenfalls wieder auf den Buchwochen zu finden sind eine große Ausstellung mit rund 1.000 Kalendern fu?r
das Jahr 2011, die Sonderschau „Hörbuch“ und die Schau „Deutscher Fotobuchpreis 2011“.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.