Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Absprachen bei E-Books: EU verdächtigt Verlage IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Absprachen bei E-Books: EU verdächtigt Verlage 03.03.2011
Die EU-Kommission hat eine Reihe von Verlagen durchsucht, die sie der Preisabsprachen beim Verkauf elektronischer Bücher verdächtigt. EU-Fahnder und Partner nationaler Behörden hätten die Razzien am Dienstag bei Unternehmen in mehreren Mitgliedstaaten vorgenommen, berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Derzeit gebe es keine Beweise für Verstöße durch die durchsuchten Firmen, betonte die Kommissionssprecherin gegenüber AFP. Die Kommission nannte keines der verdächtigten Unternehmen beim Namen. Der Präsident des großen französischen Verlages Albin Michel, Francis Esmenard, bestätigte aber auf der Internetseite 01.net Kontrollen in seinem Haus

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/11/126&format=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=en

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.