'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Literaturtage in Iserlohn IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Literaturtage in Iserlohn 24.05.2011
Die dreitägigen NRW-Literaturtage des Verbands deutscher Schriftsteller (VS ) in Iserlohn sind am vergangenen Samstag mit einer Mitgliederversammlung zu Ende gegangen. Der Verband forderte eine Gemeindefinanzreform, um den Kommunen eine nachhaltige Kultur- und Bildungspolitik zu ermöglichen.

"Der 21. Mai – internationaler Tag der kulturellen Vielfalt – war ein gut gewähltes Datum", so der Verband deutscher Schriftsteller in seiner Pressemitteilung. Mit einer großen "Kulturgeld"-Unterschriftenaktion, die schon während der Literaturveranstaltungen an den beiden Vortagen begonnen hatte, forderten die Schriftsteller eine Gemeindefinanzreform, die die finanziell heruntergewirtschafteten Kommunen in die Lage versetzen, einer gesetzlich verankerten Kultur- und Bildungspflicht nachzukommen. Hierfür müsse die Politik unverzüglich gesetzliche Regelungen schaffen.

Neben dem VS-Bundesvorsitzenden Imre Török und dem VS-Bundesgeschäftsführer Heinrich Bleicher-Nagelsmann sowie dem ver.di-Landesfachbereichsleiter Willi Vogt nahmen 80 Schriftsteller aus NRW an der Mitgliederversammlung teil, bei der es vor allem um Kultur- und Gesellschaftspolitik ging. Die Autoren wollen sich der Pressemitteilung zufolge für weniger "Denglisch" und Anglizismen und mehr für eine ausdrucksstarke deutsche Sprache einsetzen.

Bei den Literaturtagen stand die Literatur im Vordergrund. Zum Eröffnungsabend am 19. Mai im Iserlohner "Literaturhotel Franzosenhohl" mit Lesungen der vier Autoren Rüdiger Preuss (Dortmund), Eva Wal (Bonn), Alfons Huckebrink (Münster) und Erasmus Schöfer (Köln) zum Thema "Liebes-Leben" hatten sich 150 Gäste eingefunden. Am darauffolgenden Tag fanden 50 Lesungen von NRW-Autoren in Schulen Iserlohns statt. In der historischen Fabrikanlage Barendorf gab es danach Lesungen von Profi- und Nachwuchsautoren, eine Ausstellung von Plakatgedichten, die Prämierung der Kinder-Stadtschreiber, ein Poetry Slam mit erfahrenen und preisgekrönten Slammern. Am Samstagabend standen die Autoren Gabriele Flessenkemper (Köln ) und Volker W. Degener (Herne) in der Stadtbücherei einer Schar von 50 "Nachwuchsliteraten" mit praktischen Ratschlägen zur Seite.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.