Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » "Unsere Klasse is(s)t klasse!" IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
"Unsere Klasse is(s)t klasse!" 18.06.2011
Aus Bruchsal, Gröningen und Brensbach kommen die Bundessieger des zweiten Ernährungswettbewerbs von Nestlé Deutschland und der Stiftung Lesen. Etwa 3.000 Schulklassen hatten sich daran beteiligt.
Die Schüler der Klasse 2 der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Bruchsal (Baden-Württemberg) sind bundesweit an der Spitze, wenn es um ausgewogene Ernährung und Bewegung geht, so die Organisatoren des bundesweiten Schulwettbewerbs. Mit auf dem Siegertreppchen stehen die Klasse 2 der Friedrich-Hoffmann Grundschule aus Gröningen (Sachsen-Anhalt) als Zweitplatzierte und die Klasse 3 der Grundschule Wersau aus Brensbach (Hessen) auf Platz drei. Etwa 75.000 Kinder haben an dem Grundschul-Wettbewerb "Unsere Klasse is(s)t klasse!" teilgenommen, der zum zweiten Mal von Nestlé Deutschland und der Stiftung Lesen organisiert wurde.

Bundesweit sammelten die Grundschüler von März bis Mai Punkte, um sich mit über 3.000 anderen Klassen, die sich zu dem Wettbewerb angemeldet hatten, zu messen. Rund jede fünfte Grundschule hat sich somit an "Unsere Klasse is(s)t klasse!" beteiligt. Etwa 1.200 Klassen haben ihre Punktekarten bei der Stiftung Lesen zur Auswertung eingereicht. Gewertet wurden vielfältige Aktionen rund um die Themen Ernährung und Bewegung: Gesunde Pausenbrote oder der Besuch des Wochenmarktes wurden ebenso honoriert wie Bewegungsimpulse in der Klasse und in der Familie. Schwerpunkt des Wettbewerbs war in diesem Jahr das Thema "Essen und Lernen".

Laut Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme und Projekte der Stiftung Lesen, möchte die Stiftung Lesen mit dem Wettbewerb Leseförderungsimpulse in ganzheitliche Bildungsangebote einbinden: "Ob Leseerziehung oder Ernährungserziehung: Es ist wichtig, über den Lernort Schule die Familien zu erreichen – und die herausragenden Ergebnisse des Wettbewerbes zeigen, dass dieses Konzept aufgeht."

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.