Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Deutscher Buchpreis ohne Genazino IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Deutscher Buchpreis ohne Genazino 25.10.2011
Der Frankfurter Schriftsteller Wilhelm Genazino findet das Auswahlverfahren zum Deutschen Buchpreis "nicht in Ordnung". In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" kündigte Genazino an, an dem Wettbewerb nicht mehr teilnehmen zu wollen.

"Das ist das letzte Mal, dass ich zulassen werde, dass ein Buch von mir für den Wettbewerb aufgestellt wird", sagte Genazino der Zeitung. Das ganze Verfahren sei "in gewisser Weise ein Missbrauch der Autoren und ihrer Bücher". Der Autor kritisierte die "künstliche Spannung", die analog zur Oscar-Verleihung aufgebaut werde. "Dieses Verfahren kann man nicht einfach so auf das Buchwesen übertragen", sagte Genazino, der mit seinem Roman "Wenn wir Tiere wären" (Hanser) im Rennen um den Buchpreis 2011 war. "Die Jury soll sagen, welcher Autor den Buchpreis bekommt und dann Schluss", so der 68-Jährige.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.