Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Volker H. Altwasser erhält Italo Svevo Preis IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Volker H. Altwasser erhält Italo Svevo Preis 11.11.2011
er Rostocker Schriftsteller Volker Harry Altwasser wird mit dem Italo Svevo Preis 2011 geehrt. Die Verleihung findet am 7. Dezember im Hamburger Literaturhaus statt.

Der Literaturpreis ist mit 15.000 Euro dotiert und wird durch das Hamburger Unternehmen Nordcapital ermöglicht, so die Pressemitteilung. Eine Besonderheit ist dabei, dass jeweils nur ein einziger Juror den Preisträger auswählt. In diesem Jahr fungierte als alleiniger Juror der Schriftsteller Thomas Hürlimann. Er begründet seine Wahl folgendermaßen: "Volker Altwasser nähert sich auf beeindruckende Weise den letzten Dingen. Bisher erschienen die Romane 'Letzte Haut', 'Letztes Schweigen' und 'Letzte Fischer'. Vor allem sein Seefahrerbuch bezeugt Altwassers herausragende poetische Kraft. Altwasser erzählt grandios vom Scheitern aller Träume – und dass es sich trotzdem lohnt, ihnen nachzujagen."

Der Italo Svevo Preis wird in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen. Laut Statut entscheidet ein vom Kuratorium bestimmter Juror allein, wer mit dem Preis geehrt wird. Die Preisverleihung findet am 7. Dezember, um 19 Uhr, im Hamburger Literaturhaus statt. Weil es sich um ein Doppeljubiläum handelt – am 19. Dezember jährt sich Italo Svevos Geburtstag zum 150. Mal –, eröffnet der schwedische Publizist, Romancier und Svevo-Enthusiast Richard Swartz den Abend mit einem Festvortrag.

Der Italo Svevo Preis honoriert "literarische Spielarten des ästhetischen Eigensinns", so der Preisstifter. Mit dem Preis werde das in mindestens drei eigenständigen Veröffentlichungen sichtbar gewordene Werk eines deutschsprachigen Autors gefördert und geehrt, dem es, nach Ansicht des Jurors, noch an gebührender öffentlicher Anerkennung und breiter Aufmerksamkeit ermangelt. Die Auszeichnung gelte Leistungen auf dem Gebiet der Prosa: Roman, Essay, literarische Reportage oder auch experimentelle Formen des Erzählens.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.