Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten
Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten
In diesem Buch präsentiert sich die erfahrene Dortmunder Autorinnengruppe Undpunkt mit kleinen gemeinen und bitterbösen Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Reife Leistungen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Reife Leistungen 14.06.2012
Deutschlands beste Vorleser stehen fest: In der Gruppe der Hauptschüler gewann Monique Roszak aus Bad Schmiedeberg, in der Gruppe der Realschulen und Gymnasien Josephine Martz aus Hamburg. Börsenvereinsvorsteher Gottfried Honnefelder überreichte ihnen soeben in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt die Wanderpokale.

Insbesondere die von den 25 Landessiegern ausgewählten heiteren Texte rissen das Publikum mit. Vier Mal lasen Sechstklässler aus Gernot Grickschs "Nicht drücken" - ungemein frech und spritzig etwa erweckte Emil Kauth aus Regensburg eine chaotische Klassenzimmerszene zum Leben und faszinierte mit verschiedenen Stimmen und sogar schräg gesungenem Liedanfang die Zuhörer. Katrin Unger aus Sosa brachte die spitzen Momente in dem ebenfalls mehrmals gelesenen Roman "Aber sonst geht's mir gut" von Peter Strotmann satirisch zum Tragen - Kostprobe: "Was treibt man hier abends eigentlich so? Springt man von der Brücke oder gibt es noch andere reizvolle Alternativen?"

© Andreas Abb

Aber auch melancholische Textstellen beeindruckten: Moritz Baumann aus Wunstorf brachte mit Conrad Wessselhoefts "Adios Nirvana" einige zuhörende Schüler sichtlich zum Schlucken, Josephine Martz aus Hamburg inszenierte herzzereißend traurig eine tumultartige Szene aus Alina Bronskis "Spiegelkind". Nicht allen merkte man die Anspannung an: Völlig locker, lässig und cool las Daniel Köhler aus Bad Lauterberg hellstimmig aus Francesc Miralles' "Retrum".



Börsenvereinsvorsteher Gottfried Honnefelder verteilt die Urkunden an die Besten Vorlesekinder im LandBörsenvereinsvorsteher Gottfried Honnefelder verteilt die Urkunden an die Besten Vorlesekinder im Land© Andreas Abb
Die stimmliche Bandbreite der Sechstklässler war groß: Von auch bei Jungs glockenhellen kindlichen Stimmen, die in märchenhaften Szenen überzeugend piepsen konnten, bis hin zu reifen weiblichen Stimmen mit leichtem Timbre überzeugten die 25 Schüler durchweg auf hohem Niveau. Sich innerhalb eines Tages ein unbekanntes Buch erlesen, Textstellen aussuchen, vorlesen und dabei das Textverständnis unter Beweis zu stellen, ist eine reife Leistung. Sowohl Jurychef Jürgen Banscherus als auch Vorsteher Gottfried Honnefelder urteilten, dass in diesem Jahr ungemein viele gute Vorleser aus beiden Gruppen dicht beeinander lagen. Moderator Jörgpeter von Clarenau (NDR Kinderradio) würdigte zusammenfassend die Interpretationskunst der Kinder: "Ihr habt alle eine Spitzenqualität abgeliefert!"

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.