Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Einzelhandel wächst online IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Einzelhandel wächst online 18.06.2012
Im Jahr 2025 soll der Anteil der Online-Erlöse am gesamten Einzelhandelsvolumen auf 27 Prozent steigen - und es wird immer schwieriger den Internet-Umsatz und stationären Umsatz sauber voneinander zu trennen.
Basierend auf den Erhebungen der letzten Jahre geht das EHI Retail Institute von einer Steigerungsrate des Online-Umsatzes von mindestens 10 Prozent und maximal 15 Prozent aus. Bei einem angenommenen Wachstum des gesamten Einzelhandelsumsatzes um ein Prozent pro Jahr beträgt der E-Commerce-Umsatzanteil im Jahr 2025 demnach mindestens rund 14 Prozent und höchstens rund 24 Prozent. Geht man davon aus, dass der Umsatz im gesamten Einzelhandel Null Wachstum verzeichnet, rechnet das EHI mit einem Anteil des Online-Marktes von mindestens 16 Prozent und maximal 27 Prozent.

Stationärer und Online-Handel werden in Zukunft immer enger zusammenwachsen, prognostiziert das EHI. Bereits heute betreibe jeder zweite der 1.000 größten Online-Shops in Deutschland auch stationäre Geschäfte. Zwei Drittel dieser Unternehmen hätte seinen Ursprung im stationären Handel, ein Drittel dieser Unternehmen wäre zunächst nur online aktiv und hätte dann eigene Geschäfte eröffnet. Diese Zahlen wurden beim EHI Multichannel Kongress vor wenigen Tagen in Düsseldorf vorgestellt.

"Schon heute lassen sich Online-Umsatz und stationärer Umsatz nicht mehr sauber voneinander trennen. Viele Kunden informieren sich online, bevor sie stationär kaufen. Und viele probieren im Laden, was sie hinterher online bestellen", so Michael Gerling, Geschäftsführer des EHI zur aktuellen Lage. Lutz Spannuth von Görtz direkt formuliert es während seines Vortrags beim Kongress so: "Der Kunde kauft nicht online oder stationär, er kauft bei Görtz."

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.