Das alte Buch Mamsell
Das alte Buch Mamsell
Peggy Wehmeier zeigt in diesem Buch, dass Märchen für kleine und große Leute interessant sein können - und dass sich auch schwere Inhalte wie der Tod für Kinder verstehbar machen lassen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » "Shades of Grey" kommt früher als erwartet IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
"Shades of Grey" kommt früher als erwartet 05.07.2012
Am 9. Juli ist offizieller Erstverkaufstag des ers­ten Teils der Erotik-Reihe "Shades of Grey – Geheimes Verlangen" (Start­auflage laut Verlag eine halbe Million Exemplare). Schon jetzt lässt der Titel laut Mitteilung von media control in den Taschenbuch-Charts an dritter Stelle "alle Hüllen fallen": Amazon darf früher ran. Auch Teil 2 und Teil 3 werden früher ausgeliefert.

Einer der Gründe für das hohe Interesse dürfte ein Vorabdruck in der BILD sein. Schlagzeile: "Dieses Buch ist schärfer als Porno". Die Marketingmaschine ist perfekt angelaufen.

Vorzugsbehandlung? Amazon darf früher liefernVorzugsbehandlung? Amazon darf früher liefern

Bein KNV und Amazon ist der Titel um das Liebes- und Sexleben einer devoten Studentin bereits als lieferbar gelistet. Offensichtlich darf Amazon das Buch vor dem offiziellen Verkaufstermin vertreiben. Kindle-User können das Buch sogar bereits seit Ende Juni kaufen, während das Sortiment noch warten muss. Seit heute liefert Goldmann offiziell aus: "Wir versuchen, alle Vormerker schnellstmöglich zu bedienen", heißt es von Goldmann auf Nachfrage von boersenblatt.net. Ob Amazon zuerst beliefert wurde, dazu gab es keinen Kommentar.

Rät vom Kauf der eigenen Produkte ab: WeltbildRät vom Kauf der eigenen Produkte ab: Weltbild

Interressant auch folgender Vorgang: Im eigenen Onlineshop kommentiert Weltbild, das am 9. Juli ausliefern will: "Die hier beschriebene Unterwerfung der Frau widerspricht dem Welt- und Menschenbild, von dem wir uns als Buchhändler leiten lassen. Wir sehen das Buch als sehr problematisch an" - verkauft wird es trotzdem. Letzte Woche hatte Weltbild-Geschäftsführer Carel Halff noch folgendermaßen über die Neuausrichtung von Weltbild gesprochen: "Es kann also nie um Trefferzahlen gehen, sondern immer nur um Einzelfallentscheidungen: Ist dieses einzelne Buch kompatibel mit unserem Menschen- und Weltbild oder nicht? – dann verzichten wir darauf." Auf den Bestsellererfolg will Weltbild offensichtlich doch nicht verzichten. Könnte dies ein Vorbote für die künftige Weltbild-Strategie sein: Produkte anbieten und gleichzeitig von deren Kauf abraten?

Die Auslieferung von Teil 2 ("Gefährliche Liebe") und Teil 3 ("Entfesselte Lust") der "Shades of Grey"-Reihe wurde laut Verlag auf Ende August und Ende Oktober vorgezogen. In den USA hat sich die Sadomaso-Trilogie laut Medienberichten bislang 15 Millionen Mal verkauft. Andere Zahlen sprechen von 10 Millionen Exemplaren, der Großteil davon E-Books.

Pornografievorwürfe wies Verleger Georg Reuchlein gegenüber zurück: "Es handelt sich um etwas vollkommen anderes, um einen erotischen Liebesroman. Die Umschlaggestaltung mit Orchideenmotiven unterstreicht genau dies".

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.