Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Elben, Feen und Prominente IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Elben, Feen und Prominente 25.08.2012
Viele Neueinsteiger stehen diese Woche auf der Belletristik- und Sachbuch-Hardcoverbestsellerliste: Bei der Belletristik meldet sich "Zwerge"-Autor Markus Heitz zurück und ist der höchste Neueinsteiger der Woche. Im Sachbuch gibt es neben spannenden Biografien (Honecker) auch eine Menge Stapelware.

Markus Heitz reiht mit "Dunkle Pfade" seine Bestsellerserie um "Die Legenden der Albae" (Piper) den nächsten Teil an (Platz 3). Das Buch ist der höchste Neueinsteiger und knüpft an den Erfolg der Vorgänger der Elben-Reihe und "Der Zwerge" an.

Auch das Schicksal von Nimmernie wird ebenfalls fortgesetzt: "Plötzlich Fee - Frühlingsnacht" ist der vierte Teil der Romantasy-Reihe von Julie Kagawa, der Bestsellerautorin aus Kentucky (Heyne, Platz 13).

Auch Volker Kutscher steigt mit Gereon Raths vierten Fall in den Buchcharts ein: Eine Mordserie führt in den späten 30er-Jahren nach Masuren. Kutscher zeigt nebenbei den Untergang der Weimarer Republik in der bedrückten Atmosphäre unmittelbar vor der Machterschleichung Hitlers. Platz 20 für "Die Akte Vaterland" (KiWi).

Zu den Belletristikbestellern geht es hier.

Im Sachbuch geben spannende Biografien den Ton an wie selten zuvor: Neben Gauck, di Borgo, Keith Richard, Samuel Koch und Walter Strittmatter gesellen diese Woche auch Lothar Herzogs Einsichten über "Honecker privat" (Das Neue Berlin, Platz 9).

Ildikó von Kürthy als Schwangerschaftshelferin? Das geht gut, und wie! "Genauso überwältigend wie die Furcht, das Kind zu verlieren, kann die Furcht sein, das Kind zu bekommen." Kluges, Erhabenes und Profanes mit spitzester Feder rund ums Mutterwerden. Der Titel aus dem Wunderlich Verlag steigt auf Platz 3 ein.

An der Spitze der Sachbuchcharts schiebt sich diese Woche Manfred Spitzers ebenfalls provakante Theorie zur "Digitalen Demenz" (Droemer).

Ungleiches Paar: Weitere Neueinsteiger bei den Sachbüchern sind Peter Sloterdijks Notizen "Zahlen und Tage" (Suhrkamp, Platz 11) sowie Modemensch Harald Glööcklers Modebeschwörung: "Jede Frau ist eine Prinzessin" (Platz 25).

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.