Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Die Literaturagentin Elfriede Pexa ist tot IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Die Literaturagentin Elfriede Pexa ist tot 13.12.2012
Die Literaturagentin Elfriede Pexa ist am 8. Dezember in Baden b. Wien im Alter von 63 Jahren nach langer schwerer Krankheit gestorben.
Elfriede Pexa hatte 1976 in Rom ihre Agentur "Living Literary Agency" gegründet, wie der Literaturagent Guenter G. Rodewald weiter mitteilt. Der Name der Agentur war eine Hommage an die in den 1960er Jahren international berühmt gewordene radikal-pazifistische Theatergruppe "Living Theatre", mit der sie während ihres Studiums in New York in enger Verbindung stand.

1983 siedelte sie mit ihrer Agentur von Rom nach Mailand über. Neben vielen amerikanischen, englischen und einigen französischen Repräsentationen vertrat sie viele Jahre auch Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. 1988 gründete sie zusammen mit einer Gruppe von Agenten aus diversen Ländern die ILSA International League of Subversive Agents (ILSA).

Im Winter 2009 zog sie mit ihrem Mann Giuseppe zurück in ihre Heimat Österreich, bereits schwer gezeichnet durch ihre Krankheit. Ihre Urnenbeisetzung wird am 28. Dezember in Wien stattfinden.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.