Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Auslaufmodell E-Reader? IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Auslaufmodell E-Reader? 17.12.2012
Die Marktforscher von iSuppli sehen für E-Reader keine berauschende Zukunft: Laut Prognose werden in diesem Jahr 36 Prozent weniger Geräte als 2011 verkauft. In den kommenden Jahren soll sich dieser Trend fortsetzen. Rosig seien dagegen die Aussichten für Tablet-Computer.

Danach werden in diesem Jahr 14,9 Millionen E-Reader verkauft, 2011 waren es noch 23,2 Millionen Stück. In dem aktuellen IHS iSuppli Consumer Electronics Special Report prognostizieren die Marktforscher für die nächsten Jahre einen weiteren Rückgang beim Absatz von E-Readern: auf 10,9 Millionen 2013 bis 7,1 Millionen verkaufte Stück 2016.

Die Käufer greifen stattdessen verstärkt zu den teureren Tablet-Computern, weil diese vielfältigere Nutzungsmöglichkeiten böten. 2012 werden laut iSuppli 120 Millionen Tablets abgesetzt, 2016 sollen es bereits 340 Millionen sein. Bei der Produktion von E-Readern werde der Kostendruck weiter steigen, ums sich noch für eine gewisse Zeit am Markt zu halten. Allerdings dürfte es durchaus regionale Unterschiede beim Shift zum Tablet geben, dieser dürfte etwa auf dem US-Markt womöglich schneller vorangehen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.