Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Gefährliche Frauen und Französisch für Anfänger IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Gefährliche Frauen und Französisch für Anfänger 27.04.2013
Neue Bücher-Bestseller in unseren Buchcharts: Höchster Neueinsteiger ist Diogenes-Autor Martin Walker mit „Femme fatale“ (Platz 5). Neu dabei ist auch Taiye Selasi mit ihrem Familienroman „Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ (S. Fischer).

US-Autor Martin Walker legt mit „Femme fatale“ (Platz 5, Diogenes) den fünften Fall für Bruno, Chef de police vor. Der lebenslustige Kommissar bekommt es mit gefährlichen Frauen zu tun.

„Diese Dinge geschehen nicht einfach so“ gelingt der Einstieg auf Platz 15 der Bestsellerliste. Die Wurzeln von Taiye Selasi liegen in Ghana, zu Hause ist sie in der ganzen Welt. Auch in ihrem Roman werden die Themen Migration, Kosmopolitismus und Familie miteinander geschickt verwoben.

Ihren Abschluss findet die vierteilige Elfenserie von Aprilynne Pike. Die schüchterne US-Schriftstellerin ist eine alte Bekannte von „Biss“-Autorin Stephenie Meyer

Außerdem steigt auf der Belletristik-Hardcover-Bestsellerliste der erste Roman von Jean-Luc Bannalec wieder ein: Den Wiedereinstieg verdankt „Bretonische Verhältnisse“ dem Bestsellerstatus von „Bretonische Brandung“ – KiWi startete jüngst mit 150.000 Exemplaren.

Zwei Neueinsteiger gibt es auf der Ratgeber-Bestsellerliste: Beide aus Journalistinnenfeder. In „Jeden Tag wurde ich dicker und müder“ beschreibt die RTL-Moderatorin Vanessa Blumhagen die jahrelange Odyssee bis zur Diagnose: Sie leidet an der Auto-Immunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis – eine Krankheit, die nur schwer zu diagnostizieren ist (Moderne Verlagsges. MVG). Platz 8.

Weil die Amerikanerin Pamela Druckerman von der französischen Kindererziehung so angetan ist, gibt sie ihre Beobachtungen und Tipps zu Strenge, Respekt und laisser-faire gerne weiter. Auch in Deutschland stoßen die Tipps der in Paris lebenden Journalistin auf offene Ohren (Mosaik), "Warum französische Kinder keine Nervensägen sind" steigt auf Platz 13 ein.

Unter den drei Wiedereinsteigern ist auch David Sieveking: Das Interesse an „Vergiss mein nicht“ des Autors und Filmemachers zieht nach Sievekings Auftritt bei „Stern TV“ und im „Kölner Treff“ wieder an. Auch die Lesereise zum intimen Demenzbuch läuft noch, teilt der Herder Verlag mit (Platz 25).

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.