Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » „In Bollerup, Nachbarn, läßt sich der Wind..." IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
„In Bollerup, Nachbarn, läßt sich der Wind..." 07.06.2007
Den schönsten ersten Satz hat Siegfried Lenz in seinem Buch "Der Geist der Mirabelle" geschrieben. Jedenfalls für Annette Rockenstein, Buchhändlerin in Schleusingen.

Und so lautet der erste Satz:

„In Bollerup, Nachbarn, läßt sich der Wind nicht aufhalten: kommt frisch von der Ostsee heran, der er seine torkelnden Schaumlichter aufsetzt, staut sich an der ausgewaschenen Steilküste, wird abgelenkt, drückt sich flach durch die Rinne und hat freien Zugang zum Dorf.“

"Der schönste erste Satz" ist ein Wettbewerb der Initiative Deutsche Sprache und der Stiftung Lesen. Das Börsenblatt möchte von Ihnen wissen: Was ist Ihr schönster erster Satz? Schicken Sie Ihre Favoriten an boersenblatt@mvb-online.de.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.