Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Büchner-Preis für Martin Mosebach IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Büchner-Preis für Martin Mosebach 09.06.2007
Der diesjährige Georg-Büchner-Preis geht an den Frankfurter Schriftsteller Martin Mosebach. Die Jury der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung attestierte dem 56-jährigen Mosebach "stilistische Pracht und ausufernde Erzählfreude". Das teilte die Akademie am Donnerstag in Darmstadt mit.

Der 56-jährige Mosebach, gelernter Jurist, arbeitete als Autor in nahezu allen Genres. Er schrieb Romane ("Eine lange Nacht", "Der Nebelfürst"), Film-Drehbücher, Theaterstücke, verfasste Hörspiele, Opernlibretti, Reportagen und Erzählungen. "Die Auszeichnung gilt einem Schriftsteller, der stilistische Pracht mit urwüchsiger Erzählfreude verbindet und dabei ein humoristisches Geschichtsbewusstsein beweist", begründete die Jury ihre Entscheidung.

Der Georg-Büchner-Preis gilt als die renommierteste Auszeichnung für deutschsprachige Literatur. Er wird jährlich von der Akademie vergeben und ist mit 40.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Gottfried Benn, Friedrich Dürrenmatt, Heinrich Böll, Erich Kästner, Günter Grass, Wolf Biermann, Martin Walser, Friederike Mayröcker, Brigitte Kronauer und Wilhelm Genazino.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.