Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Alfred-Döblin-Preis 2013 geht an Saša Staniši? IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Alfred-Döblin-Preis 2013 geht an Saša Staniši? 08.05.2013
Der Schriftsteller Saša Staniši? hat gestern in Berlin den mit 10.000 Euro dotierten Alfred-Döblin-Preis 2013 erhalten. Der Preisträger wurde unter sechs Autoren ausgewählt, die sich am 4. Mai in Werkstatt-Lesungen im Literarischen Colloquium Berlin der Diskussion stellten.

Neben Staniši? waren Nora Bossong, Heinz Helle, Svenja Leiber, Thomas von Steinaecker und Gabriele Weingartner nominiert. Ihre Entscheidung begründete die Jury laut Pressemitteilung wie folgt: "Mit seinem Romanprojekt Anna überzeugt Saša Staniši? als leidenschaftlicher Erzähler, der mit aufgefundenen Stoffen aus Archiven der Provinz eine Welt entstehen lässt, die für Mythen, Alltagsgeschichten, Legenden und Fabeln gleichermaßen durchlässig ist. So porträtiert er auf charmante, tiefgründige und komische Weise ein fiktives Dorf in der Uckermark."

Saša Staniši? wurde 1978 in Visegrad in Bosnien-Herzegowina geboren, kam als Vierzehnjähriger nach Heidelberg und absolvierte ein Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Im Jahre 2006 erschien sein erster Roman "Wie der Soldat das Grammofon repariert" (Luchterhand Literaturverlag). Für dieses Buch erhielt der Autor 2007 den Förderpreis des Bremer Literaturpreises.

Der diesjährigen Jury gehörten die Kritikerin und Redakteurin Frauke Meyer-Gosau, der Literaturkritiker Jörg Magenau sowie der Autor Michael Lentz an.

Der von Günter Grass gestiftete und gemeinsam von der Akademie der Künste und dem Literarischen Colloquium Berlin ausgerichtete Alfred-Döblin-Preis wird in diesem Jahr zum neunzehnten Mal verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Sinne des Stifters für ein längeres, noch unabgeschlossenes Prosamanuskript vergeben.

Die Wettbewerbslesungen der sechs Autoren um den Döblin-Preis 2013 wurden live aufgezeichnet und können exklusiv auf www.literaturport.de angehört werden.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.