Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Leichendiebe, Monster und Drogenhöhlen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Leichendiebe, Monster und Drogenhöhlen 10.06.2013
Auf Anhieb schafft es die moralische Groteske "Leichendieb" der Brasilianerin Patrícia Melo auf den ersten Platz der KrimiZeit-Bestenliste im Juni. Giampaolo Simi und Mark Peterson konnten sich mit aktuellen Titeln ebenfalls neu in die Liste einreihen.

In Patrícia Melos "Leichendieb" (Tropen; aus dem Portugiesischen von Barbara Mesquita) verstrickt sich der namenlose Icherzähler immer tiefer ins Verbrechen ? mit immer fadenscheinigeren Rechtfertigungen. "Dieser Antiheld ist der Mitläufer par excellence: Nie ist er verantwortlich für das, was er tut", so Tobias Gohlis, der Sprecher der KrimiZeit-Bestenliste."Stilistisch scharf zugespitztes Porträt, zugleich sehr spannend." Das brasilianische Original erschien 2010.

Die zwei weiteren Neueinsteiger im Juni sind:

Platz 7: "Vater. Mörder. Kind" (C. Bertelsmann) von Giampaolo Simi. Aus dem Italienischen von Anja Nattefort. Der achte Roman des Autors. "Furio Guerri erzählt die Geschichte seines Untergangs als Familienvater und Vertreter aus doppelter Ichperspektive: als Monster, das er jetzt ist und als Mensch, der reflektiert, wie er Monster wurde. Raffiniert, ironisch (ein Vertreterroman, der teilweise in der Zeit spielt, in der der ehemalige Vertreter Berlusconi an die Macht kam) und trotz komplizierter Konstruktion überraschend spannend."

Platz 9: "Flesh & Blood" (Rowohlt) von Mark Peterson. Aus dem Englischen von Karen Witthuhn. Das Debüt des ehemaligen PR-Manns Peterson, bürgerlicher Name Richard Bingham. Der Krimi "erzählt frei von Sentimentalität und mit nüchternem Blick vom Kampf zwischen der Organisierten Kriminalität und der mehr oder minder unorganisierten Polizei in den nicht-touristischen Drogenhöhlen und Schwulenklappen von Brighton. Held der Serie ist DS Minter, ein engagierter Polizist, dem die moralischen und karrieristischen Scheuklappen fehlen, weil er selbst von unten kommt."

Monatlich wählen achtzehn auf Kriminalliteratur spezialisierte Literaturkritiker aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus der Masse der Neuerscheinungen die zehn Titel, denen sie viele Leser wu?nschen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.