Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Lokaler Bücherkauf per Smartphone IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Lokaler Bücherkauf per Smartphone 01.08.2013
Das Barsortiment Umbreit und das Start-up mChoice (München) arbeiten zusammen und bringen die App lChoice auf den Markt. Sie ermöglicht es dem Nutzer, Bücher mit dem Smartphone zu erwerben ? möglichst beim lokalen Buchhändler seiner Wahl. Die Pilotphase läuft seit Mitte Mai.

Der Unterschied zu anderen Apps liegt laut Umbreit nämlich darin, dass der Kunde beim lokalen Buchhändler seiner Wahl kaufen kann (das l im Namen steht für local). Buchhandlungen, die an dem Programm teilnehmen, können sich auf die Mobilität ihrer Kunden einstellen und ihnen einen neuen Vertriebskanal anbieten. Mit dem neuen Betreibermodell ? eine App für viele Buchhandlungen ? lassen sich "ab sofort vorhandene Kunden binden, verloren gegangene zurückgewinnen sowie neue Zielgruppen erschließen", wirbt Umbreit für die neue App. Und die Kunden wiederum können den lokalen Handel unterstützen. Daher steht das "l" in lChoice für "local".

mChoice bietet den Händlern weitere Dienstleis­tungen wie Bezahl- oder ­Logistikservice an. Der Buchhändler hat dabei die Wahl, ob er sich selbst um den Auftrag kümmert – oder der Großhändler. Teilnehmende Buchhandlungen werden außerdem mit Werbematerialien (Plakate, Lesezeichen, T-Shirts, eigene Bestsellerlisten, Tischaufsteller etc.) unterstützt.

Das gesamte Angebot von mChoice sowie sämtliche Dienstleistungen erfolgen ausschließlich im Namen der teilnehmenden Buchhandlung, so Umbreit. Die Beziehung des Händlers zum Kunden stehe bei diesem Projekt im Mittelpunkt. Auch Buchhändler, die nicht Kunde bei Umbreit sind, können mitmachen.

Bernd Röder, Vorstand der mChoice AG, und Umbreit-Geschäftsführer Clemens Birk streichen die Vorteile für das stationäre Sortiment heraus: "lChoice unterstützt den buy-local-Gedanken des kleineren und mittleren Sortiments. Statt sich wie bisher dem massiven Verdrängungswettbewerb großer Ketten und Internetanbieter ausgesetzt zu sehen, können sich Buchhandlungen auf ihr individuelles Konzept sowie die persönliche Beratung als Kernkompetenz konzentrieren und gleichzeitig mit der lChoice-Plattform an der digitalen E-Commerce-Welt teilnehmen."

Seit Mitte Mai läuft eine Pilotphase mit vier Nürnberger und zwei Münchner Buchhandlungen. Die App soll laut Zeitplan zur Frankfurter Buchmesse mit verschiedenen Werbe- und Marketingmaßnahmen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.lchoice.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.