Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Ökologischer Weckruf und Naturschutz IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ökologischer Weckruf und Naturschutz 21.09.2013
Am 19. September wurde in Berlin die Auszeichnung "Umweltbuch des Jahres" verliehen. Die beiden schon länger bekannten Gewinnertitel waren "Lonesome George oder Das Verschwinden der Arten" (Rowohlt Berlin) und der Sammelband "Naturschutz in Deutschland" (Ch. Links Verlag).

Die Auszeichnung der Deutschen Umweltstiftung und der Redaktion "Jahrbuch der Ökologie" geht jährlich an ein oder mehrere Bücher, die im Laufe des Jahres die nachhaltigste Wirkung auf das Umweltbewusstsein in Deutschland entfaltet haben.

In diesem Jahr wurden das Buch "Lonesome George oder Das Verschwinden der Arten" von Lothar Frenz sowie der von Michael Succow, Lebrecht Jeschke & Hans Dieter Knapp herausgegebene Sammelband "Naturschutz in Deutschland" als Umweltbücher des Jahres gekürt.

Der titelgebende "Lonesome George" war die letzte Riesenschildkröte auf der Galápagos-Insel Santa Cruz, die kurz nach Drucklegung des Buches starb. "Der Biologe und Filmemacher Lothar Frenz beschreibt das manchmal dramatische und oft leise Verschwinden der Arten", begründete Jörg Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, die Wahl in der Mitteilung der Deutschen Umweltstiftung. "Lonesome George ist ein Buch voller überraschender und skurriler Geschichten vom Werden und Vergehen, und ein eindringlicher Weckruf an uns alle."

"Spannende Geschichten aus der Geschichte des Naturschutzes in Deutschland erzählen Michael Succow und seine Mitautoren", heißt es in der Begründung für den zweiten Gewinnertitels. " Etwa die, wie DDR-Aktivisten in den Wirren vor der Wende vierzehn große Schutzgebiete in Ostdeutschland sicherten." Wie der Ch. Links Verlag berichtet, schloss Laudator Udo Ernst Simonis vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung bei der Preisverleihung am 19. September wie folgt: "Die Lektüre dieses wunderschönen Buches, mit dem die Herausgeber Michael Succow, Lebrecht Jeschke und Hans Dieter Knapp ein Symbol ihres Lebenswerkes geschaffen haben, legt die Conclusio nahe: Wir erklären auch den übergroßen Rest Deutschlands als schutzwürdig und von gesamtstaatlich repräsentativer Bedeutung ? und bringen so dieses bedeutende Instrument des Naturschutzes zur praktischen Vollendung."

Die Deutsche Umweltstiftung kürt in Zusammenarbeit mit dem "Jahrbuch Ökologie" regelmäßig das "Umweltbuch des Monats". Aus den monatlichen Preisträgern wird alljährlich das "Umweltbuch des Jahres" gewählt.

Bibliographische Angaben

Lothar Frenz: Lonesome George oder Das Verschwinden der Arten. Berlin: Rowohlt Verlag 2012, 350 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-87134-738-2
Michael Succow, Lebrecht Jeschke und Hans Dieter Knapp (Hrsg.): Naturschutz in Deutschland. Berlin: Ch. Links Verlag, 333 Seiten, 240 farbige Abbildungen, 29,90 Euro, ISBN 978-3-86153-686-4

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.