'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Stahl-Literaturpreis an Birk Meinhardt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Stahl-Literaturpreis an Birk Meinhardt 31.10.2013
Der mit 10.000 Euro dotierte Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt geht in diesem Jahr an Birk Meinhardt. Kriterium für die Auswahl der Preisträger ist vor allem ein literarisches Gesamtwerk, das Toleranz und Humanität befördert, teilte die Stiftung mit.

Der diesjährige Preisträger Birk Meinhardt, 1959 in Berlin geboren, war bisher vor allem als Sportjournalist und Reporter, unter anderem der "Süddeutschen Zeitung", bekannt geworden. Für zwei seiner Reportagen erhielt er den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Mit seinem Roman "Brüder und Schwestern" erregt er nun auch als Romancier Aufmerksamkeit, so die Stiftung. "Meinhardt erzählt darin die Geschichte der Familie Werchow aus der thüringischen Provinz von 1973 bis 1989. Es geht also um die DDR. Mit liebevoller Ironie und großer Lust am Schreiben zeichnet er ein unterhaltsames Bild eines untergegangenen Landes aus der Sicht der kleinen Leute", fasst die Stiftung in ihrer Mitteilung zusammen. "Brüder und Schwestern" war 2013 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Die Jury urteilte: "Birk Meinhardt führt in seinem Roman 'Brüder und Schwestern' mit langem Atem und ruhiger, biegsamer Prosa in eine DDR, deren Bewohner, deren sich jeden Tag neu entscheiden mussten: zwischen Anpassung, Widerstand, trickreichem Lavieren oder dem Ausweichen in übersehene Nischen."

Die Preisverleihung findet am 15. November 2013 um 19 Uhr im IPS-Technologiezentrum Eisenhüttenstadt, Werkstraße 9, statt. Birk Meinhardt wird aus seinem Roman "Brüder und Schwestern" lesen.

Zum Preis

Die Stahlstiftung Eisenhüttenstadt wurde 2004 von der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH ins Leben gerufen. Sie widmet sich vornehmlich der Förderung von Projekten aus Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung. Seit 2005 vergibt die Stahlstiftung den mit 10.000 Euro dotierten Stahl-Literaturpreis. Bisherige Preisträger waren Wladimir Kaminer, Walter Kempowski, Kerstin Hensel, Jenny Erpenbeck, Clemens Meyer, Thomas von Steinaecker und Kathrin Schmidt. Im letzten Jahr erhielten Günter de Bruyn und Nadja Küchenmeister den Literaturpreis.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.