Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Laster für Leser IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Laster für Leser 09.11.2013
Bei Autor Stefan Gemmel scheint alles möglich: jetzt hat er mit einer Spedition einen LkW-Anhänger eigens für Lesungen konstruiert. Zwei Schulklassen haben darin Platz, die von der Buchhandlung Reuffel in Koblenz organisierte Premiere war gestern in Bendorf.
Mit der Spedition Mathias Normann hat der Schriftsteller, der 2012 schon einmal einen Guinness-Leseweltrekordaufgstellt hat, den Anhänger erdacht. Auf den beiden Außenseiten sind Illustrationen aus Gemmels Jugendbüchern übergroß zu sehen: „Sichelmond“ und „Schattengreifer“ (Baumhaus). Die Rückseite zeigt den Autor selbst, mit Verweis auf den Guinness-Rekord. Aus der Ladefläche wird mit wenigen Handgriffen eine "Höhle für Leseratten", wie Gemmel sagt, es entstehe eine sehr intime Lese-Atmosphäre.

"Das war, als säßen wir alle beisammen an einem großen Tisch", meinte ein Schüler aus dem vierten Schuljahr der Medardus-Grundschule in Bendorf, wo gestern die Eröffnungs-Veranstaltung stattfand. Während Stefan Gemmel beim Vortrag zur „Schattengreifer“-Trilogie das Leben der Jugendlichen auf dem Schiff des Magiers vorstellte, bewegten sich die LkW-Planen im Wind und erinnerten an sich raffende Segel im Sturm.

Die Zusammenarbeit mit der Spedition kam zustande, als Lukas Normann im Sommer 2012 begeistert vom Leseweltrekord nach Hause kam und seinem Vater, Juniorchef Andreas Normann davon berichtete. Als er, der bisher eher ein Lesemuffel war, sich plötzlich für Bücher begeisterte, nahm Andreas Normann Kontakt zu Stefan Gemmel auf, um etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen. Die Kombination aus Technik und Fahrzeug und dem Lesen war schnell gezogen – vor allem
zielen die beiden darauf, Jungs für Bücher zu gewinnen.

Die beiden gestrigen Veranstaltungen, die von der Buchhandlung Reuffel in Koblenz organisiert wurden, sollen nicht die letzten gewesen sein. Nach der positiven Resonanz von Schülern und Lehrern wurde bereits ein zweiter LKW-Lesetag vereinbart: Am 9. Dezember geht es nach Koblenz an die Bischöfliche Realschule.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.