Wellensang
Wellensang
Die Fantasy haben wir in dieser von Alisha Bionda und Michael Borlik herausgegebenen Anthologie beim Wort genommen. Vor allem fantasievoll sind die Geschichten.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Graphic Novels ins Gespräch bringen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Graphic Novels ins Gespräch bringen 16.01.2014
Die Berthold Leibinger Stiftung in Ditzingen lobt einen neuen, mit 15.000 Euro dotierten Comicbuchpreis aus ? für einen unveröffentlichten, deutschsprachigen literarischen Comic. Bewerbungen für den ersten Preis können bis zum 1. Juli eingereicht werden, verliehen wird er dann im April 2015.

Arbeiten für die erste Auflage des Comicbuchpreises können der Stiftung zufolge ab sofort bis zum 1. Juli 2014 eingereicht werden. Der vorgelegte Comic darf noch nicht publiziert sein und sollte den Umfang für einen Band haben. Der Preisträger wird anschließend von einer Jury ausgewählt. Die Preisverleihung findet im April 2015 im Literaturhaus Stuttgart statt, so die Stiftung weiter, wo das prämierte Werk zeitgleich in einer Ausstellung präsentiert wird. Später sei die Ausstellung außerdem im Literarischen Colloquium Berlin zu sehen.

Ab 2015 startet die Bewerbungsfrist jährlich im April/Mai mit der Preisverleihung des Comicbuchpreises ? und endet ebenfalls jeweils am 1. Juli.

Die Jury besteht aus fünf bis höchstens neun Mitgliedern, die für die Dauer von vier Preiszyklen (eine Verlängerung ist möglich) bestellt werden. Der Premierenjury gehören an:

Andreas Platthaus (FAZ Feuilleton, Frankfurt), Vorsitzender
David Basler (Edition Moderne, Zürich)
Frank Druffner (Deutsches Literaturarchiv Marbach)
Brigitte Helbling (Hamburg)
Florian Höllerer (Leiter Literarisches Colloquium Berlin)
Stefanie Stegmann (Leiterin Literaturhaus Stuttgart)
Thomas von Steinaecker (Augsburg)
Lars von Törne (Tagesspiegel, Berlin)

Die Berthold Leibinger Stiftung möchte mit ihrem Preis für literarische Comics (Graphic Novels) die "Bekanntheit des Genres fördern und die Verfasser anspruchsvoller Werke unterstützen", heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen finden sich auf der Website der Berthold Leibinger Stiftung.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.