Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Spannung satt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Spannung satt 09.02.2014
Neueinsteiger der Woche auf der Bestsellerliste ist Simon Becketts Roman „Der Hof“ (Wunderlich). Der Thriller steigt auf Platz 1 der Buchcharts ein. Ebenfalls neu auf der Liste sind die gerade erschienen Romane von Yasmina Reza und Ingrid Noll. Auf der Ratgeberliste ist schlank Trumpf: Es setzen sich ausgeflippte Ernährungsratgeber durch.

Vom Feuilleton gefeiert legt Simon Becket bei Wunderlich einen Roman außerhalb seiner Reihe um David Hunter vor: Dieses Mal geht es um einen runtergekommenen Hof in Südfrankreich. Hauptthemen des Thrillers mit Romanzenfaktor: Dunkle Geheimnisse, die besser im Dunkeln bleiben sollten. Die Leser reißen dem Handel das Buch aus den Händen, direkt nach Erscheinen führt „Der Hof“ die Bestsellerliste an und schiebt den Block der aktuellen Bestseller der Vorwoche geschlossen um einen Platz nach unten: Jonassons „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ (Carl’ Books) steht auf Platz, Haruki Murakamis „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ (DuMont Buchverlag) auf Rang 3.

Zwei starke weibliche Autorinnen platzieren sich mit ihren neuen Romanen auf der Bestsellerliste: Krimi-Großmeisterin Ingrid Noll legt mit „Hab und Gier“ eine schwarze Komödie vor, die sich gewaschen hat: Ein alter, todkranker Bibliothekar macht seiner Kollegin (gleich mehrere) unmoralische Angebote: Je nachdem, ob sie ihn bis zu seinem Tod pflegt oder aktive Sterbehilfe leistet soll sie die Hälfte oder gar sein ganzes Vermögen samt Villa erben. Eine eingeweihte jüngere Kollegin und deren merkwürdiger Freund nisten sich ebenfalls in der Villa ein. „Das kann nicht gut ausgehen, so viel ist von Anfang an klar. Irgendjemand fällt der Habgier zum Opfer – aber wer?“, urteilt ein begeisterter Leser auf der Seite eines Onlineshops. „Hab und Gier“ (Diogenes) steigt auf Platz 10 der Belletristik-Bestsellerliste ein.

Die Dramatikerin Yasmina Reza hat mit „Glücklich die Glücklichen“ erneut einen Roman vorgelegt, der ganz und gar von seiner Multiperspektivität lebt. Verschiedene Blickwinkel von 18 Figuren werfen die Frage danach auf, was es bedeutet, glücklich zu sein. Die „Süddeutsche“ ist angetan, hätte aber lieber einen Roman mit weniger Blickwinkeln gelesen. Rezas Roman steigt auf Platz 17 ein.

Auf der Ratgeber-Bestsellerliste dominieren die Themen Ernährung und Gesundheit: Die höchsten Neueinsteiger spiegeln den Trend wieder:

Satt aber schlank ist das Motto beim neuen Kochbuch der Weight Watchers „Pasta!“ (Platz 2).

Gräfe und Unzer hält mit Diät-Guru Dr. Ian K. Smith dagegen: Über eine Million Leser in den USA vertrauen dessen Diät- und Ernährungstipps, bei denen nicht darben, sondern satt abnehmen angesagt ist: „SHRED – Die Erfolgsdiät ohne Hungern“ (Platz 5).

Bei Riva verrät Detlef D! Soost in seinem Ratgeber mit dem kuriosen Titel „I make you sexy Kochbuch“, wie in zehn Wochen die Pfunde purzeln. Pate für den Erfolg ist der Choreograph und TV-Promi selbst. Der hatte unter dem Motto "Bämm – Weg mit dem Speck!" (oder so ähnlich) selbst ordentlich abgespeckt und hält sein Gewicht.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.