Der himmelblaue Schmengeling
Der himmelblaue Schmengeling
Glück ist für jeden etwas anderes. Unter der Herausgeberschaft von Katharina Joanowitsch versuchen unsere Autoren 33 Annäherungen an diesen schwierigen Begriff.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Zehn turbulente Tage für den Nachwuchs IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Zehn turbulente Tage für den Nachwuchs 20.03.2014
Spannende Autoren, Tausende von Kinder- und Jugendbüchern und ein neues Kino für Bilderbuchfilme: Mit rund 18.000 Besuchern fand die 8. Münchner Bücherschau junior (8.-16. März) ähnlich wie in den Vorjahren einen guten Zuspruch beim Nachwuchs der bayerischen Landeshauptstadt.

Rappelvoll waren die Schulklassen- und Kindergartenlesungen innerhalb der Woche und die Bilderbuchlesung mit dem Münchner Autoren-Illustratoren-Duo Barbara und Dirk Schmidt am Abschlusswochenende. Die München-Lesung von Petra Breuer mit dem anschließenden Stadtrundgang hätte sogar mehrfach durchgeführt werden können, so groß war die Nachfrage. „Die thematischen Sonderausstellungen wie Erstlesebücher, mehrsprachige Bücher und Schullektüren, sowie die Kritikerauswahl des 'Eselsohr'-Fachzeitschriftteams Christine Paxmann und Sylvia Mucke wurden von den Besuchern stark nachgefragt", erläutert Christina Tüschen, Organisatorin der Münchner Bücherschau junior.

Premiere hatte das neu eingerichtete Kino, in dem nachmittags halbstündlich wechselnde Bilderbuchfilme gezeigt wurden und in einer Filmmatinee die beeindruckenden Filmsequenzen, die die Kinder selber im Schulklassenprogramm und den Offenen Werkstätten geschaffen hatten. Bei „München ist vielsprachig“, einer Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek, trugen zehn Kinder in ihrer eigenen Muttersprache Gedichte aus dem „Arche Kinder Kalender“ vor, u.a. in Chinesisch, Farsi, Kroatisch und auf Deutsch. Peter Laufmann, der nicht nur sein Buch „Wo kommst du denn her?“ im Gepäck hatte, sondern auch ausgestopfte Tiere, eine Weltkarte und einen bunten Obstkorb, ließ die jungen Zuhörer raten, welche Tiere und Pflanzen bei uns eingewandert sind – mit überraschenden Ergebnissen.

„Zehn turbulente Tage mit vielen tollen Veranstaltungen, interessanten Autoren und spannenden Workshops liegen hinter uns. Das Feedback war durchweg positiv, zumal wir im Münchner Stadtmuseum diesmal ein Stockwerk höher als im Vorjahr die schönsten und großzügigsten Räume bespielen konnten, die wir je zur Verfügung hatten“, resümiert Klaus Beckschulte, Geschäftsführer des Börsenvereins Bayern.

Die Münchner Bücherschau junior wurde veranstaltet von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern Service GmbH in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München und der Unterstützung des Münchner Stadtmuseums, radio Mikro, Bayern 2, cbj, des Vereins zur Leseförderung, der Sparda-Bank, Geese Papier und KONEN.

Das nächste große Lese- und Bücherfest, die Münchner Bücherschau, findet vom 14. November bis 7. Dezember im Gasteig im Rahmen des Literaturfests München statt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.