Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Sprachgrenzen überwinden IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Sprachgrenzen überwinden 30.03.2014
Rund 100 meist junge Zuhörer lauschten am 27. März in der Frankfurter Stadtteilbibliothek Rödelheim dem Autor Jean-Marie Defossez, der aus "Mission Elefantenbaby" (Kerle Verlag) aus seiner Task Force Animal-Reihe las ? auf Französisch. Eingeladen hatte dazu der Elternverein UPEA der Französischen Schule.

Die Stadtteilbibliothek in Frankfurt-Rödelheim war rappelvoll, berichtet der Elternverein UPEA der Französischen Schule Lycée Victor Hugo, viel Platz blieb bei der Lesung von Jean-Marie Defossez nicht übrig. Rund 100 meist junge Gäste waren der Einladung gefolgt: Das sei eine Rekordzahl für eine vom Elternverein organisierte Kinderbuchlesung gewesen.

Der Jugendbuchautor reiste eigens aus Frankreich nach Frankfurt, um in der französischen und der europäischen Schulen aufzutreten. In der Stadtteilbibliothek stellte er seine Reihe "Task Force Animal" jungen Frankfurter Lesern vor. Bei der zweisprachigen Veranstaltung ging es um das zweite Abenteuer der beiden jungen Naturforscher und Tierschützer Lisa und Noah, die in dem Buch "Mission Elefantenbaby" (Kerle Verlag) ein Elefantenjunges retten.

Jean-Marie Defossez beglückwünscht eine Gewinnerin der MitmachaktionJean-Marie Defossez beglückwünscht eine Gewinnerin der Mitmachaktion© Elternverein UPEA

Jean-Marie Defossez las Stellen aus seinem Buch auf Französisch vor, während Dominique Petre vom Elternverein UPEA den deutschen Part übernahm. Zudem wurden Kurzfilme des WWF gezeigt – zum Beispiel wie ein Elefantenbaby lernt, seinen Rüssel zu benutzen, oder wie am Frankfurter Flughafen Suchhunde geschmuggeltes Elfenbein aufspüren. Defossez, ursprünglich Zoologe, erzählte viel über Elefanten, die Bedrohung, der sie ausgesetzt sind und Wege ihrer Rettung. Die Kinder und Erwachsenen lauschten interessiert und stellten eine Menge Fragen, freut man sich beim Elternverein.

Im Vorfeld der Veranstaltung waren die Kinder aufgerufen, selbstgemalte Elefantenbilder oder Texte zum Thema abzugeben. Jean-Marie Defossez wählte aus 40 Beiträgen drei Hauptgewinner aus. Und am Ende der Veranstaltung signierte der Autor seine Bücher.
Unterstützt wurde die Veranstaltung vom belgischen "Service Général des Lettres et du Livre" und von "Wallonie-Bruxelles International".

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.