Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » "Der Distelfink" zieht Kreise IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
"Der Distelfink" zieht Kreise 16.04.2014
Die US-Autorin Donna Tartt erhält den Pulitzerpreis für Literatur ? für ihren 1.000-Seiten-Roman “Der Distelfink“ (Goldmann Verlag). Auf der Focus-Bestsellerliste rangiert der Titel aktuell auf Rang 8.

"Das ist ein Meisterwerk“, zitiert die Nachrichtenagentur dpa eine Sprecherin ihres deutschen Verlags Goldmann. "Es ist schön, dass das anerkannt wird."

Dabei gab für die Juroren am Ende offenbar kaum Zweifel, wem sie in diesem Jahr die begehrte Auszeichnung zuerkennen. Ihr Roman "Der Distelfink" (Original: The Goldfinch; Little Brown and Company) sei "wunderschön geschrieben", schwärmen sie ? ein Buch, das anregt und zugleich berührt, mit "exzellent gezeichneten Charakteren". Mehr zum Buch und zur Autorin auf der Website von Goldmann.

Auf der Nominierungsliste für den Pulitzerpreis für Literatur standen in diesem Jahr drei Namen: Außer Donna Tartt waren das Philipp Meyer mit "Der erste Sohn" (erscheint Ende Mai bei Knaus; Original: "The Son") und "The Woman Who Lost Her Soul" von Bob Shacochis (Atlantic Monthly Press).

Der Pulitzerpreis für Literatur ist mit 10.000 US-Dollar dotiert.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.