Futter für die Bestie
Futter für die Bestie
Gruselig geht's in unserer Horror-Geschichten-
Anthologie zu. Auf Gewalt- und Blutorgien haben wir allerdings verzichtet. Manche Geschichten sind sogar witzig.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Buchkette Thalia vor dem Verkauf? IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Buchkette Thalia vor dem Verkauf? 20.06.2014
Die Parfümeriekette Douglas soll 2015 an die Börse gehen und ein europäisches Schwergewicht des Duftes werden. Alle anderen Sparten der Douglas Holding, darunter die Buchtochter Thalia und der Schmuckhändler Christ, will der US-Mehrheitseigner Advent noch in diesem Jahr verkaufen. Das berichtet das „Manager Magazin“.

Der Mehrheitseigner der Douglas Holding, Advent, wolle Douglas bereits 2015 an die Börse bringen. Wie das „Manager Magazin“ in seiner kommenden Ausgabe (Erscheinungstermin: 20. Juni) berichtet, entwickeln sich Douglas' Duft- und Kosmetikshops besser als ursprünglich erhofft. Das französische Kartellamt hatte jüngst die Übernahme des Konkurrenten Nocibé durch Douglas durchgewunken. So könnte ein „schlagkräftiger, in Europa gut vertretener Parfümeriekonzern entstehen“, meldet das „Manager Magazin“. Der Bereichsvorstand Parfümerien, Manfred Kroneder, wolle indes seinen Vertrag nicht verlängern, so das Magazin weiter.

Die restlichen Unternehmensteile der Douglas-Holding, heißt es im Artikel, sollen verkauft werden: Die Buchsparte Thalia und der Schmuckhändler Christ sollten „möglichst noch in diesem Jahr“ neue Eigner finden. Die Hussel-Confiserien gingen bereits im März an den Finanzinvestor Emeram. Die Modehäuser Appelrath-Cüppers stehen zum Verkauf. Eine Bestätigung des Gerüchts von Douglas-Seite gab es nicht.

Erst Ende 2013 hatte Douglas-Chef Henning Kreke im Börsenblatt gemeldet, dass sich die Umsätze von Thalia schneller als vorgesehen stabilisiert hätten. Mit dem Rückzug von der Börse und unter dem Dach von Advent bestünde die Möglichkeit für ein erfolgreiches Wachstum. Mit der stabilen Eigentümerstruktur sei man "sehr zufrieden". Die Zusammenarbeit mit Advent laufe „hervorragend“, man habe es mit „fairen Partnern“ zu tun. Der gesamte Douglaskonzern könne vieles lernen, meinte Kreke. Einen kurzfristigen Ausstieg von Advent hatte Kreke stets ausgeschlossen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.