'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Die Erde als Einkaufskorb IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Die Erde als Einkaufskorb 22.06.2014
Mit der „Firefly“-Funktion verspricht Amazons erstes Smartphone Nutzern 100 Millionen Produkte– egal ob Buch, Song oder Kühlschrank – auf einen Klick im Warenkorb verfügbar zu machen. Dazu braucht der Besitzer des Amazon Phones nur ein Foto machen. Weitere Besonderheiten: Das FirePhone ermöglicht eine Navigation über Gesten und Kippbewegungen ? der Bildschirm soll eine Art 3-D-Effekt erzeugen. Das Fire Phone ist zunächst nur in den USA zu haben.

Die dynamische Perspektive des LED-Bildschirms, die einen 3-D-Effekt erzeugt, soll nicht nur bei Games Nutzer überzeugen – in Werbeclips lässt Amazon Test-User die Vorzüge bei der Navigations-App beschreiben. Außerdem soll es mit einer Kipp-Bewegung möglich sein, auf dem Bildschirm etwa beim Lesen ohne weitere Interaktion nach unten zu scrollen und das Smartphone zu bedienen.





"Firefly"-Funktion: Ein Tastendruck - und das FirePhone scannt die Umwelt und sucht nach passenden Produkten aus dem eigenen Shop© Amazon

Eine Kampfansage an den Handel dürfte der Firefly-Button sein: Per Kopfdruck scannt Amazons Smartphone Objekte der Umwelt: Es kann Websites und Adressen finden, QR- und Barcodes lesen, Filme, sogar einzelne Folgen von TV-Serien und rund 100 Millionen Produkte erkennen – die sich natürlich innerhalb weniger Sekunden sofort in den Warenkorb legen lassen. Damit soll die Welt zum Showroom für Amazon werden.



Maps: Per Kipp-Bewegungen wird der aktuelle Standort markiert. Die Karte kommt mit 3-D-Effekt daherMaps: Per Kipp-Bewegungen wird der aktuelle Standort markiert. Die Karte kommt mit 3-D-Effekt daher© Amazon

Weitere Funktionen wie Markierungen auf Straßenkarten (zur Navigation) oder das Anzeigen von Wikipedia-Einträgen sollen besonders nutzerfreundlich sein – was Amazon mit den nahezu lückenlosen Metadaten seiner Kunden vorhat, hat der Onlinehändler nicht angekündigt. Ähnlich wie beim Social Network Facebook dürfte jedoch zu befürchten sein, dass Nutzer vor Amazon vollkommen gläsern sind.

Wie bei Amazons Tablet wird auch das FirePhone über die Mayday-Funktion verfügen – mit der sich per Videochat ein Servicemitarbeiter zuschalten lässt – der auch jederzeit die Kontrolle über das Gerät übernehmen kann.





Daten zum FirePhone

Ausgeliefert wird laut Amazon ab dem 25. Juli ? exklusiv in den USA
ein Deutschland-Start wurde nicht angekündigt
4,7-Zoll-Bildschirm Bildschirm (Auflösung: 1280 x 720 Pixel)
Prozessor mit 2,2 GHz.
13 Megapixel-Kamera
Kosten: Das FirePhone kommt zunächst nur in den USA auf den Markt und wird exklusiv über den Kooperationspartner AT&T vertrieben
Pflicht ist der Abschluss eines Mobilfunkvertrags mit einer Laufzeit von ein oder zwei Jahren
Speicher: nach Wahl 32, bzw. 64 GB – danach und nach Laufzeitlänge richtet sich der Preis (zwischen 199 und 299 US-Dollar plus Monatskosten in Höhe zwischen rund 27 und 31 Dollar)
Enthalten ist eine einjährige Mitgliedschaft bei Amazon-Prime (kostet sonst 99 Dollar) – Prime-Kunden kaufen nämlich wesentlich mehr beim Onlinehändler

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.