'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Existenzielle Fragestellungen IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Existenzielle Fragestellungen 30.06.2014
Die Jury hat entschieden: Dea Loher ist die 41. "Amtsinhaberin" wird vom 29. August 2014 an für ein Jahr im Stadtschreiberhaus in Bergen wohnen und arbeiten können. Zudem erhält sie ein Preisgeld von 20.000 Euro.

Dea Loher tritt die Nachfolge der derzeit amtierenden Stadtschreiberin Angelika Klüssendorf an. In der Begründung der Jury für die Wahl heißt es:

"Dea Lohers Bücher und Theaterstücke stellen die existentiellen Fragen nach Sinn, Schicksal und Scheitern. Sie fragen: Was hält uns zusammen, welche Bindungen können wir eingehen, wo könnten wir Trost finden, aber auch: wo verlaufen Trennlinien, welche Spuren hinterlässt Gewalt in den Köpfen, Seelen und Körpern? Wie gehen wir damit um, an anderen Menschen schuldig zu werden? Dea Lohers Figuren sind verletzte, trauernde, suchende und auch böse Menschen, deren Schicksale kunstvoll, scheinbar zufällig miteinander verwoben werden. Ihre Sprache lässt das Disparate der Wirklichkeit zur Geltung kommen, berührt und verstört, überzeichnet zuweilen ins Grotesk-Skurrile, beobachtet so zartfühlend wie schonungslos ? und macht den Blick frei für das Wesentliche."

Dea Loher, geboren 1964 in Traunstein, lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik und Philosophie. Bekannt wurde sie mit den Inszenierungen ihrer Theaterstücke, darunter "Tätowierungen" (1992), "Unschuld" (2003) und "Am schwarzen See" (2012). Ihr Roman "Bugatti taucht auf" erschien 2012.

Ein Jahr Wohnrecht im Stadtschreiberhaus

Als 41. "Amtsinhaberin" wird Dea Loher ab Ende August für ein Jahr im Stadtschreiberhaus in Bergen wohnen und arbeiten können. In dem Frankfurter Stadtteil wurde vor 40 Jahren das symbolische Amt "Stadtschreiber" erfunden, das mittlerweile Schule gemacht hat und von zahlreichen anderen Städten in Deutschland aufgegriffen wurde.

Der Stadtschreiberjury gehören Fachjuroren und Bürgerjuroren an. Fachjuroren sind: Peter Weber, Peter Härtling, Wolfram Schütte und die amtierende Stadtschreiberin Angelika Klüssendorf.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.