Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Utopie der Freiheit IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Utopie der Freiheit 22.07.2014
Lutz Seiler erhält in diesem Jahr den mit 15.000 Euro dotierten Uwe-Johnson-Preis für seinen im September 2014 erscheinenden Roman "Kruso" (Suhrkamp). Das teilte die Jury nach Sichtung und Bewertung von über 70 Einreichungen mit.

Die Entscheidung der Jury fiel einstimmig zugunsten Seilers aus. "Uwe Johnsons gesamtes Schreiben ist dem Eingedenken gewidmet: In seinem Roman 'Kruso' vergegenwärtigt Lutz Seiler anhand eines Orts, Hiddensee, und während eines kurzen Zeitraums, Juni bis November 1989, die Hoffnungen und Einschränkungen eines ganzen Landes. Lutz Seiler hält, sämtliche Register des erinnernden Erzählens beherrschend trotz der Schiffbrüchigen, die sich auf der Ostsee-Insel versammeln, an einer Utopie fest: der Freiheit", sagt der Jury-Sprecher Carsten Gansel.

"Kruso" folgt den Spuren jener Menschen, fasst der Suhrkamp Verlag zusammen, die bei ihrer Flucht über die Ostsee verschollen sind, und führt die Leser dabei bis nach Kopenhagen, in die Katakomben der dänischen Staatspolizei.

Der Preis-Jury gehören neben Gansel an: Michael Hametner, leitender Literaturredakteur und Moderator bei MDR FIGARO; René Strien, Literaturexperte und ehemaliger Geschäftsführer des Aufbau Verlages; Raimund Fellinger, Cheflektor des Suhrkamp-Verlages und des Insel Verlages sowie neu in diesem Jahr Sabine Vogel, Literaturredakteurin bei der Berliner Zeitung

Seiler, 1963 in Gera/Thüringen geboren, wird die Auszeichnung am 19. September im Rahmen der Uwe-Johnson-Tage in Neubrandenburg entgegen nehmen.

Über den Preis:
Der Uwe-Johnson-Preis feiert in diesem Jahr einen ganz besonderen Jahrgang. Der Preis wird zum 20sten Mal verliehen; 2014 jährte sich zum 80. Mal der Geburtstag von Uwe Johnson und vor 30 Jahren starb der Autor.

Mit dem literarisch-gesellschaftspolitischen Preis sollen deutschsprachige Autoren gefördert werden, in deren Schaffen sich Bezugspunkte zu Uwe Johnsons Poetik finden und die heute mit ihrem Text ebenso unbestechlich und jenseits der “einfachen Wahrheiten” deutsche Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reflektieren.

Stifter des Preises sind die Mecklenburgische Literaturgesellschaft, die Verlagsgruppe Nordkurier und Gentz und Partner, Rechtsanwälte-Steuerberater-Notare (Berlin).

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.uwe-johnson-preis.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.