Der Tod aus der Teekiste
Der Tod aus der Teekiste
"Viele Autoren können schreiben, aber nur wenige können originell schreiben. Wir präsentieren Ihnen die Stecknadeln aus dem Heuhaufen."
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Buchlieferung im Sauseschritt IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Buchlieferung im Sauseschritt 10.08.2014
Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat sich mit Google zusammengetan und testet in New York, San Francisco und L. A. die Lieferung am selben Tag ("Same-Day-Delivery"). Den Transport zu den Kunden übernimmt der Google Shopping Express. Damit will B&N offenbar dem Tages-Lieferdienst von Amazon etwas entgegensetzen.

Barnes & Noble bietet den Service zusammen mit Google laut "New York Times" seit Donnerstag für Buchkäufer in Manhattan, West Los Angeles und der San Francisco Bay Area an. Kunden vor Ort erhalten ihre Käufe und Online-Bestellungen via Google Shopping Express noch am selben Tag. Die Waren werden vom Google-Dienst in drei B&N-Filialen der Gebiete abgeholt und ausgeliefert.

Google Shopping, das vor einem Jahr gegründet wurde, bedient insgesamt rund 20 Einzelhändler (darunter Costco, Walgreens oder Staples). Für Abonnenten ist die Lieferung kostenlos, sonst sind 4,99 US-Dollar pro Lieferung fällig.

Der B&N-CEO Michael P. Huseby sieht darin zunächst einen "Test". Er hoffe jedoch, so die "New York Times", über den Tages-Lieferdienst die Online-Reichweite und die Verkäufe in den stationären Buchläden seines Unternehmens zu verbessern. Hauptmotiv ist sicherlich, Amazon Marktanteile streitig zu machen. Im Wettbewerb um Kunden sind schnelle Lieferungen ein wichtiges Mittel.

Barnes & Noble wird den Service jedoch nicht über seine Website anbieten, berichtet die "New York Times" weiter. Auf BN.com gibt es ebenfalls einen kostenlosen Expressversand für Mitglieder, und Bestellungen ab 25 US-Dollar werden kostenfrei verschickt. Der neue Service werde nur über Google Shopping vermittelt. B&N hofft, so neue Kunden erreichen zu können. Und Google Shopping will mit der Hinzunahme von Bücherlieferungen offenbar ebenfalls gegen Amazon punkten.

Konkurrent Amazon

Amazon hatte seinen Tages-Lieferdienst (für Bestellungen bis zu einer bestimmten Stichzeit) zunächst in vier Städten angeboten und Anfang August auf zehn ausgedehnt. Diese sind: Baltimore, Dallas, Indianapolis, Los Angeles, New York, Philadelphia, Phoenix, San Francisco, Seattle und Washington. Prime-Mitglieder zahlen 5,99 US-Dollar pro Lieferung, teilt Amazon mit. Für Nicht-Prime-Kunden kostet es 9,98 US-Dollar pro gelieferter Ware (für jedes weitere Stück werden zusätzlich je 99 Cent berechnet). Gegenüber "Forbes" bestätigte ein Unternehmenssprecher, das auch Bücher für den Publikumsmarkt einbezogen sind.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.