Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » "In bewährt gemeiner Weise" IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
"In bewährt gemeiner Weise" 14.09.2014
Die Autorin Eva Rossmann hat gestern den Leo-Perutz-Preis der Stadt Wien für Kriminalliteratur 2014 erhalten ? für ihren Roman "Männerfallen" (Folio Verlag). Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert.
"Eva Rossmann hat mit "Männerfallen" den 15. Kriminalroman mit Mira Valensky und Vesna Krajner und Gismo, dem legendären Kater, geschrieben", so Jury-Sprecher Erwin Riedesser. "Ihre verlässliche jährliche Versorgung der Menschheit mit bestem Stoff, Lesestoff, hat 1999 begonnen und ohne Unterbrechung bis heute angehalten. Vor kurzem erschien ihr Roman des Jahres 2014, 'Alles Rot'." Danaben breche Eva Rossmann immer wieder aus dem Krimigenre aus, "sei es in die Welt des Kochens, des Reisen oder der sozialen Ungerechtigkeiten, denen sie als Journalistin auf den Pelz rückt". "Männerfallen" sei ein Buch "um Schein und Sein der Medien- und Kunstmarketingwelt, ein Buch über Vorurteile und über den Geschlechterkampf, aber auch ein, wie immer bei Eva Rossmann, akribisch recherchierter Kriminalroman, der aus dem Stoff gegenwärtiger Widerlichkeiten schöpft." Rossmann spiele "mit uns in bewährt gemeiner Weise und führt uns an der Nase herum und in Richtung erlösendem Showdown".

Gestiftet wird der Preis gemeinsam von der Kulturabteilung der Stadt Wien und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels (HVB). Wie wesentlich Kriminalliteratur auf dem Buchmarkt ist, hob HVB-Präsident Benedikt Föger bei der Preisverleihung im Wiener Palais Fürstenberg hervor: "Krimi-Leser sind die treuesten Buchkäufer überhaupt und Krimi-Autoren die zuverlässigsten Schreiber der gesamten Literaturszene."

Zur Autorin
Eva Rossmann wurde 1962 in Graz geboren und lebt im niederösterreichischen Weinviertel. Seit 1994 arbeitet sie als Autorin und freie Journalistin. Sie veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und legt alljährlich einen neuen Krimi vor. Soeben ist ihr jüngstes Werk, "Alles rot", im Folio Verlag erschienen.

Mit dem Leo-Perutz-Preis, der jährlich vergeben wird, werden Krimis ausgezeichnet, deren Qualität und literarischer Anspruch an den namensgebenden österreichischen Literaten erinnern. Darüber hinaus sollen die ausgezeichneten Werke möglichst einen Wien-Bezug aufweisen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.