Sexlibris
Sexlibris
Wo ist die Grenze zwischen Pornografie und Erotik? Die 30 scharfen Geschichten in diesem Buch wandeln auf dem schmalen Grat.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Ehrung für den Vater der Mäuse IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Ehrung für den Vater der Mäuse 16.09.2014
Der Journalist, Kinderbuchautor und Medienexperte Thomas Feibel erhält in diesem Jahr die Karl-Preusker-Medaille des Verbands Bibliothek & Information Deutschland (BID). Gewürdigt wird der BID-Mitteilung zufolge damit Feibels "herausragendes Engagement im Bereich der Leseförderung und der Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche".
In ihrer Begründung hebt die Jury insbesondere hervor, heißt es weiter, dass sich Thomas Feibel in seinen Publikationen über Jahre hinweg kritisch und sehr fundiert mit dem Thema Computerspiele und Lernsoftware, mit sozialen Netzwerken und anderen elektronischen Medien für Kinder auseinander gesetzt habe. Er begleite die Veränderung der Medienwelt mit sehr viel Fachkompetenz und sei ein wichtiger Ratgeber für Öffentliche Bibliotheken geworden. Sein Engagement habe wesentlich dazu beigetragen, dass Videospiele und Lernsoftware für Kinder heute in Bibliotheken angeboten werden.

Feibel leitet das Büro für Kindermedien Feibel.de in Berlin. Dort entsteht seit 1995 der Kindersoftware-Ratgeber, in dem kontinuierlich elektronische Medien für Kinder auf ihre Qualität und Eignung hin geprüft und bewertet werden. Laut BID hätten sich Feibels berühmte Mäuse längst als Gütesiegel etabliert. Zudem bietet Feibel Bibliotheken Fortbildungen im Bereich Kindersoftware an, und hat zusammen mit dem Family Media-Verlag und dem Deutschen Bibliotheksverband den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI initiiert.
Thomas Feibel wird die Karl-Preusker-Medaille des Dachverbands der Bibliotheksverbände am 31. Oktober 2014 in der Bibliothek am Luisenbad in Berlin (Stadtbibliothek Berlin-Mitte) entgegennehmen.

Die Karl-Preusker-Medaille erinnert an Karl Benjamin Preusker (1786?1871), der am 24. Oktober 1828 im sächsischen Großenhain eine Schulbibliothek gründete, aus der wenig später die erste Öffentliche Bibliothek in Deutschland hervorging. Die Medaille wird seit 1996 an Personen und Institutionen verliehen, die den Kultur- und Bildungsauftrag des Bibliothekswesens fördern und unterstützen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.