Mainhattan Moments
Mainhattan Moments
Susanne Ruitenberg und Julia Breitenöder haben Geschichten geschrieben, die alle etwas mit Frankfurt zu tun haben.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Bitte ein Buch IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Bitte ein Buch 09.12.2014
Geht es um Geschenke, müssen die Deutschen nicht lange überlegen: Ein Buch tut immer gut. Vier von zehn wünschen sich was zu Lesen – Süßigkeiten präferieren nur etwa vier von Hundert. Ergebnisse einer Umfrage der Initiative Vorsicht Buch!

Bücher sind etwas anderes, nicht einmal eine Einladung zum Abendessen kann da mithalten: Wenn sie es sich aussuchen könnten, würden sich einer Vorsicht Buch-Umfrage zufolge 42,5 Prozent der Deutschen am ehesten ein Buch wünschen – in Sachen Abendessen liegt die Quote bei 26,5 Prozent. Blumen rangieren, schon einigermaßen abgeschlagen, auf Rang drei (mit 11,8 Prozent), gefolgt von Wein (5,6 Prozent), Süßigkeiten (4,7 Prozent) und Gesellschaftsspielen (4,0 Prozent).

Thüringen, das Land der Buchschenker

Frauen treten in diesem Punkt, wie zu erwarten, noch etwas entschiedener auf: 84,9 Prozent der weiblichen Umfrageteilnehmer freuen sich nach eigener Aussage besonders über Bücher – von den Männern tun dies 78,1 Prozent. Generell gilt: Die Zahl derer, die Bücher verschenken, ist zuletzt leicht gestiegen.

Auf die Frage "Haben Sie in den letzten zwölf Monaten jemandem Bücher geschenkt?" antworten im Frühjahr 2014 67,8 Prozent der Befragten mit ja – ein Jahr zuvor waren es 64,2 Prozent. Dieser Trend zeigt sich bundesweit – bis auf Schleswig-Holstein: Hier hat sich das Geschenkebarometer abgekühlt (2013 hatten 69,1 Prozent Bücher verschenkt, 2014 waren es 65,1 Prozent).

Ansonsten ging es aber überall aufwärts, vor allem im Saarland (von 48,3 auf 69,2 Prozent), in Sachsen-Anhalt (von 57,4 auf 69,2 Prozent) und in Sachsen (von 64,2 auf 70,3 Prozent). Der Osten zieht übrigens auch insgesamt betrachtet an allen vorbei: In keinem Bundesland verschenken mehr Leute Bücher als in Thüringen (73,7 Prozent).

Buch-GeschenkeBuch-Geschenke© Börsenverein

Am liebsten zum Geburtstag, oder zu Weihnachten

Gelegenheiten, um ein Buch zu verschenken, gibt es aus Sicht der Deutschen viele – allerdings haben sie hier klare Präferenzen. Bücher gibt es in erster Linie zum Geburtstag (80,8 Prozent der Befragten verschenkten Bücher zum Ehrentag), zu Weihnachten (56,6 Prozent) und beim Krankenbesuch zur Aufmunterung und/oder Ablenkung (16,2 Prozent).

Alle anderen Anlässe spielen (verglichen mit diesen Top 3) kaum eine Rolle – was sich mit geschicktem Marketing aber vielleicht ja noch ändern ließe. Um welche es geht: Ostern (7,8 Prozent verschenken Bücher), Muttertag und Urlaubsbeginn (je 6,5 Prozent), Nikolaustag (6,4 Prozent), Einladungen zum Essen (4,7 Prozent), Valentinstag (2,2 Prozent) und Namenstag (2,0 Prozent). Das Schlusslicht bilden Feiertage, außer Weihnachten und Ostern, sowie der Welttag des Buches (beide: 1,7 Prozent).

Die Buch-Geschenke-Umfrage basiert auf einer Stichprobe von 5.000 Personen; durchgeführt wurde sie online im Mai 2014 ? von Research Now im Auftrrag des Börsenvereins. Mehr Ergebnisse als PDF, hier.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.etracker.de/lnkcnt.php?et=mNmnmg&url=https://vorsichtbuch.de/fileadmin/user_upload/Buch_Geschenke_2014.pdf

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.