'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
'paar Schoten - Geschichten aus'm Pott
Das Ruhrgebiet ist etwas besonderes, weil zwischen Dortmund und Duisburg, zwischen Marl und Witten ganz besondere Menschen leben. Wir haben diesem Geist nachgespürt.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Leipzig liest, lauscht und debattiert IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Leipzig liest, lauscht und debattiert 15.02.2015
Die Organisatoren in Leipzig laufen sich warm für die Buchmesse: In diesem Frühjahr stellen während der Messe vom 12.-15. März rund 3.000 Mitwirkende in 3.200 Veranstaltungen ihre Werke vor. Das Programm ist ab sofort online abzurufen.

Das Lesefest „Leipzig liest“ findet in diesem Jahr zum 24. Mal statt und wird mit den Verlagen und Partnern (ARD, MDR, ARTE, Club Bertelsmann, 3Sat, Literarisches Colloquium Berlin, LVZ, Stadt Leipzig, taz, ZDF) umgesetzt. „Sie sorgen für spannende und authentische Begegnungen mit bekannten Literaten und Newcomern, Stars und Sternchen, mit Belletristik, Autobiografien, Thrillern, Ratgebern oder neuen Hörspielen und Musik-CDs.", so Messedirektor Oliver Zille.

50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen
Im Fokus des diesjährigen „Leipzig liest“-Programms steht der Messeschwerpunkt „1965 bis 2015. Deutschland – Israel.“ Rund 70 Veranstaltungen laden anlässlich von 50 Jahren deutsch-israelischer diplomatischer Beziehungen zu Begegnungen mit israelischen und deutschen Autoren ein. Höhepunkt des Messeschwerpunkts ist der Donnerstagabend mit der „Langen Nacht der deutsch-israelischen Literatur“ und dem „Club Tel Aviv“ im Schauspiel Leipzig. Ein E-Book mit Leseproben aller am Messeschwerpunkt beteiligten 40 Autoren erscheint heute; das E-Book (BoD) ist ab sofort in den Großhandelskatalogen gelistet und bei vielen Online-Buchshops kostenlos erhältlich.

Politische Debatten im neuen Gewand
Aktuelle politische Debatten stehen im Mittelpunkt der neuen Veranstaltungsreihe „Im Brennpunkt“ des Literarischen Colloquiums Berlin, des Auswärtigen Amts und der Leipziger Buchmesse. Die Reihe lädt zur Diskussion aktueller politischer Brennpunkte ein. In diesem Jahr geht es um die Auseinandersetzungen zwischen der Ukraine und Russland, dem Verhältnis von Israelis und Palästinensern und die Situation in Frankreich nach den Attentaten auf die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“. Die Rolle der Buchbranche beim Thema Meinungsfreiheit wird vom Börsenverein thematisiert.
Prominenter Diskussionsteilnehmer bei einem Gespräch über das Verhältnis von Islam und Moderne ist der slowenische Philosoph Slavoj Žižek.

„Die Unabhängigen“
Neu ist in diesem Jahr das Forum „Die Unabhängigen“. Das gemeinsame Projekt der Leipziger Buchmesse und der Kurt Wolff Stiftung gibt unabhängigen Verlagen und ihren Autoren eine Bühne und ist in Halle 5 angesiedelt. Zum Programm.

Autorenreigen: Gäste aus Deutschland und der ganzen Welt
Autoren deutschsprachiger Literatur wie Lukas Bärfuss, Sibylle Berg, Thomas Brussig, Dietmar Dath, Michael Degen, Arno Geiger, Günter Grass sind dabei, weiter Nino Haratischwili, Gertraud Klemm, Gila Lustiger, Eva Menasse, Milena Moser, Mirjam Pressler, Linus Reichlin, Hans Joachim Schädlich, Peter Schneider, Lea Singer, Heinrich Steinfest, Steven Uhly und Jan Weiler, Zoë Beck, Marion Brasch, Olga Grjasnowa, Rolf Hochhuth, Clemens Meyer, Herta Müller, Peter Wawerzinek oder Uwe Tellkamp.

Internationale Schriftsteller wie Jussi Adler-Olsen (Dänemark), Mircea C?rt?rescu (Rumänien), Eoin Colfer (Irland), Daša Drndi? (Kroatien), Tom Drury (USA), Péter Esterházy (Ungarn), Jérôme Ferrari (Frankreich), Tatsuya Ihara (Japan), Pavel Kohout (Tschechien/Österreich), Tanja Maljartschuk (Ukraine), Scott McCloud (USA), Chigozie Obioma (USA-Nigeria), Amos Oz (Israel), Patrick Rothfuss (USA), Faruk Šehi? (Bosnien und Herzegowina), Meir Shalev (Israel), Goce Smilevski (Mazedonien), Galsan Tschinag (Mongolei) und Kjell Westö (Finnland).

Krimi-Highlights präsentieren unter anderem Schauspieler Peter Lohmeyer, Sebastian Fitzek, David Gray, Volker Kutscher, Martin Suter und Ulrich Woelk. Erstmals stellt Elmar Krekeler unter dem Titel „Krekeler killt“ die neuesten Krimis aus Österreich in Leipzig vor. Der Freitagabend beginnt mit Jussi Adler-Olsen, es folgen Andreas Föhr, Britta Bolt, Bernhard Jaumann und Thore D. Hansen. Ernst A. Grandits (3sat/Kulturzeit) führt in bewährter Weise mit Wiener Charme durch das Programm der beiden Abende.
Für Fantasy-Fans kommen Markus Heitz, Wolfgang Hohlbein, Kai Meyer oder Patrick Rothfuss; auf junge Leser warten populäre Kinder- und Jugendbuchautoren wie Kirsten Boie, Eoin Colfer, Fabian Lenk, Paul Maar und Ursula Poznanski.

Neue Sachbücher werden unter anderen von Josef Joffe, Hellmuth Karasek, Gabriele Krone-Schmalz, Alexander Osang, Dan Diner, Anke Domscheit-Berg, Claus Leggewie vorgestellt.
Besonders vielfältig zeigt sich die musikalische Prominenz mit Buchbegleitung: Die Bandbreite reicht vom Kinderbuch de Band The BossHoss über die Autobiografie DJ WestBam bis zu Heino, auch der Selfie-Selfmademan Friedrich Liechtenstein ist dabei.

Eine Auswahl der Top-Termine finden Sie hier - diese Übersicht wird bis zur Messe immer wieder von boersenblatt.net aktualisiert. Und die schönsten (oder skurrilsten) Veranstaltungsorte für Lesungen können Sie in unserer Bildergalerie betrachten.


Über die Leipziger Buchmesse
Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Die Leipziger Buchmesse 2015 mit dem Lesefest „Leipzig liest“ findet vom 12. bis 15. März auf dem Leipziger Messegelände sowie im gesamten Stadtgebiet statt. Es werden rund 2.000 Aussteller, über 235.000 Besucher und mehr als 2.700 Journalisten erwartet. Parallel zur Leipziger Buchmesse findet die 21. Leipziger Antiquariatsmesse statt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.leipziger-buchmesse.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.