Schreib-Lust Print
Schreib-Lust Print
Unsere Literaturzeitschrift Schreib-Lust Print bietet die neun besten Geschichten eines jeden Quartals aus unserem Mitmachprojekt. Dazu Kolumnen, Infos, Reportagen und ...
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Von Anna Baar bis Peter Truschner IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Von Anna Baar bis Peter Truschner 01.06.2015
Vom 1. bis 5. Juli finden die 39. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt statt ? 14 Autorinnen und Autoren lesen für den Wettbewerb aus ihren unveröffentlichten Texten. Am 5. Juli wird der Ingeborg-Bachmann-Preis vergeben: Über den Gewinner entscheidet die Jury mit dem neuen Vorsitzenden Hubert Winkels.

Folgende 14 Autorinnen und Autoren wurden laut Mitteilung durch die Jury eingeladen:

Anna Baar
Valerie Fritsch
Saskia Hennig von Lange
Michaela Falkner
Dana Grigorcea
Tim Krohn
Jürg Halter
Nora Gomringer
Teresa Päauer
Katerina Pola
Ronja von Rönne
Sven Recker
Monique Schwitter
Peter Truschner

Weitere Informationen zu den Autoren auf der Bachmann-Website.

Neuer Juryvorsitzender: Hubert Winkels

Hubert Winkels, Literaturkritiker bei der "Zeit", hat den Juryvorsitz übernommen, den zuvor Burkhard Spinnen innehatte. Spinnen, Daniela Strigl und Arno Dusini sind aus der Jury ausgechieden ? an ihrer Stelle neu dabei sind Sandra Kegel, Klaus Kastberger und Stefan Gmünder. Weitere Jurymitglieder sind Meike Feßmann, Juri Steiner und Hildegard Elisabeth Keller. Moderator ist Christian Ankowitsch.

Neuerung bei der Preisvergabe

Bisher wurden für jeden der Jury-Preise die Kandidaten neu nominiert. Daher habe es Fälle gegeben, wo ein Kandidat bei der Vergabe des Hauptpreises mit einer Stimme Rückstand unterlegen war und am Ende gar nichts bekam. Das soll sich laut Mitteilung jetzt ändern: "Ab nun ist der Verlierer einer Stichwahl für den nächsten zu vergebenden Preis gesetzt", so Horst L. Ebner, Koordinator der Tage der deutschsprachigen Literatur.

Neben dem Ingeborg-Bachmann-Preis (Dotierung: 25.000 Euro) werden folgende weitere Preise vergeben: KELAG-Preis (10.000 Euro), Ernst-Willner-Preis (5.000 Euro) und der BKS-Bank-Publikumspreis (7.000 Euro). Die Gewinnerin oder der Gewinner des Publikumspreises bekommt zudem das Stadtschreiber-Stipendium (5.000 Euro) der Stadt Klagenfurt.

Klagenfurt und ORF unterstützen weiter

Trotz des Sparkurses und der Subventionskürzungen, wird die Stadt Klagenfurt der Mitteilung zufolge die Literaturtage und damit zusammenhängende Veranstaltungen in Klagenfurt weiterhin unterstützen, sagte Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. Der Bachmann-Preis habe einen großen kulturellen, touristischen und wirtschaftlichen Wert. Man wolle ihn um jeden Preis erhalten. Auch das 40. Jubiläum 2016 müsse gefeiert werden, so Mathiaschitz.

ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard erklärte, auch wenn der Sender sparen müsse, habe dies auf die Qualität der Veranstaltung keinen Einfluss. Neu sei etwa eine Pressekonferenz mit allen Autoren gleich nach der Preisverleihung am 5. Juli.

2013 hatte der ORF-Stifungsrat diskutiert, sich aus Kostengründen von den Tagen der deutschsprachigen Literatur zurückzuziehen, was zu hefter Kritik geführt hatte. Letztlich erklärte der ORF im Juli 2013, die Veranstaltung weiterhin zu unterstützen.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.