Der Cousin im Souterrain
Der Cousin im Souterrain
Der nach "Dingerchen und andere bittere Köstlichkeiten" zweite Streich der Dortmunder Autorinnengruppe "Undpunkt".
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Neue Jury-Mitglieder beim "Preis der Leipziger Buchmesse" IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Neue Jury-Mitglieder beim "Preis der Leipziger Buchmesse" 15.09.2015
Die Jury des Preises der Leipziger Buchmesse 2016 begrüßt vier neue Mitglieder: Kristina Maidt-Zinke, Maike Albath, Burkhard Müller und Alexander Cammann. Neue Vorsitzende ist Maidt-Zinke, die Hubert Winkels turnusgemäß ablöst. Ab sofort können ausstellende Verlage Titel für den Preis einreichen.

Kristina Maidt-Zinke arbeitet als Literatur- und Musikkritikerin für die "Süddeutsche Zeitung" sowie als Rezensentin für "Die Zeit". Von 2008 bis 2010 war sie schon einmal Mitglied der Jury des Preises der Leipziger Buchmesse. Für die folgenden drei Jahre übernimmt die Journalistin nun den Vorsitz: "Das Besondere am Preis der Leipziger Buchmesse ist, dass er durch die Aufteilung in mehrere Kategorien die Aufmerksamkeit auf ein breites Spektrum der deutschsprachigen Literaturproduktion lenkt", erklärt Kristina Maidt-Zinke in der Mitteilung der Leipziger. "Die ausschließliche Besetzung der Jury mit Kritikern gewährleistet bei den Preisentscheidungen ein Höchstmaß an Unabhängigkeit. Ich freue mich auf anregende Kontroversen unter Kollegen."

Folgende sieben Mitglieder gehören der Jury für den Preis der Leipziger Buchmesse 2016 an:

Kristina Maidt-Zinke
Burkhard Müller
Alexander Camann
Maike Albath
Dirk Knipphals
Sandra Kegel
Meike Feßmann
Ausführliche Lebensläufe finden sich auf der Website des Preises.

Bewerbung für den Preis bis 1. November möglich

Ausstellende Verlage können sich ab sofort für den Preis der Leipziger Buchmesse bewerben. Pro Kategorie (Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung) können zwei Titel eingereicht werden.
Anmeldeschluss ist der 1. November.

Im Februar 2016 erscheint die Liste der Nominierten.
Am ersten Messetag der Leipziger Buchmesse, dem 17. März, wird der Preis der Leipziger Buchmesse vergeben.
Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Preis der Leipziger Buchmesse ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen in den drei genannten Kategorien. Der Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig unterstützen den Preis der Leipziger Buchmesse. Partner des Preises ist das Litera­rische Colloquium Berlin (LCB) – Medienpartner das Magazin "buchjournal".

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.