Honigfalter
Honigfalter
Liebesgeschichten ohne Kitsch? Geht das?
Ja - und wie. Lesen Sie unsere Geschichten-
Sammlung "Honigfalter", das meistverkaufte Buch im Schreiblust-Verlag.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Frankfurter Buchmesse 2015: Fokus auf das internationale Geschäft IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Frankfurter Buchmesse 2015: Fokus auf das internationale Geschäft 17.09.2015
"Wir sind im post-digitalen Zeitalter angekommen", sagte Buchmesse-Direktor Juergen Boos beim heutigen Pressegespräch in Frankfurt. Viel stärker als das in die Verlagswelt integrierte Thema Digitalisierung steht daher in diesem Jahr der Ausbau der internationalen Vernetzung im Fokus. Neue Aussteller aus aller Welt, innovative Konferenzformate wie "The Markets" und nicht zuletzt der Gastlandauftritt Indonesiens geben der Frankfurter Buchmesse 2015 ein globales Gesicht.

Eurokrise, politische Umwälzungen, Konsolidierung: Die internationalen Buchmärkte sind vom Tagesgeschehen in Politik und Wirtschaft unmittelbar betroffen. Vor diesem Hintergrund fördert ein Blick auf die internationale Beteiligung an der Frankfurter Buchmesse (14.-18. Oktober 2015) Überraschendes zutage. Die größte Branchenschau der Welt ist nicht nur ein Spiegel der Kräfteverhältnisse im globalen Publishing, sondern – als Treiber und Impulsgeber – ein unverzichtbarer Fixpunkt im Geschäftsjahr der internationalen Verlage und Medienunternehmen. In diesem Jahr rechnet die Buchmesse mit einem Wachstum bei den Ausstellerzahlen.

Ein Blick auf die ausstellenden Länder zeigt, dass gerade die Regionen, die von Wirtschaftskrisen und von politischen Konflikten stark betroffen sind, in Frankfurt Flagge zeigen: Griechenland und die Ukraine sind mit großen Nationalständen auf der Buchmesse vertreten. Aus Syrien reisen trotz des anhaltenden Bürgerkriegs mehrere Aussteller an, ebenso aus dem von ethnischen Konflikten belasteten Nigeria. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Länder wie die Ukraine oder Griechenland in Krisenzeiten einen großen Messeauftritt planen. Mit ihrer Präsenz in Frankfurt geben die Veranstalter ihrem Wunsch nach Normalität Ausdruck“, sagte Juergen Boos heute im Hintergrundgespräch mit Vertretern der Wirtschaftspresse. „Vor allem aber zeigt ihre Teilnahme, dass die Präsenz in Frankfurt weiterhin eine enorm hohe Relevanz besitzt.“

Dynamik in die Region Südostasien bringt der Ehrengastauftritt Indonesiens: Aus Malaysia, Singapur und Thailand kommen mehr Aussteller als im vergangenen Jahr nach Frankfurt. Hervorzuheben sind ebenfalls die Standvergrößerungen der Länderstände Vietnams (plus 167 Prozent) und Singapurs (plus 33 Prozent). Neu hinzugekommen ist der philippinische Nationalstand.

Signifikantes Wachstum verzeichnet die Frankfurter Buchmesse auch in einzelnen Ländern Lateinamerikas. Brasiliens Nationalstand ist um 39 Prozent gewachsen. Am argentinischen Gemeinschaftsstand sind 13 Aussteller mehr als im vergangenen Jahr angemeldet. Der mexikanische Auftritt wird durch den neuen Stand des mexikanischen Bildungsministeriums ebenfalls vergrößert.

Auch bei den fünf größten Nationalständen macht sich der Ehrengasteffekt bemerkbar: Frankreich, Gastland der Frankfurter Buchmesse 2017, und der diesjährige Ehrengast, Indonesien, haben ihre Präsenz deutlich ausgebaut. Der indonesische Gemeinschaftsstand ist auch durch zahlreiche Ableger gewachsen – unter anderem in der Gourmet Gallery, in den Bereichen Kunst und Comic sowie am Hot Spot Education. Ebenfalls vergrößert haben die USA (Steigerung um drei Prozent) die Türkei (Steigerung um fünf Prozent) und die Schweiz. Hier ist ein Ausstellerzuwachs von zwei Prozent zu verzeichnen.

Neues Hallenlayout: Die Messe der kurzen Wege

Die Dynamik der Publishing-Branche basiert auf neuen Verbindungen: Traditionelle Inhalte werden mit digitalen Technologien kombiniert. Digital trifft Print, die Story entdeckt ihre multimedialen Ausdrucksformen. Dieses Prinzip der Rekombination macht sich die neue Buchmesse zu Eigen: Das veränderte Hallenlayout sorgt für neue, spannende Nachbarschaften. Der Umzug der angelsächsischen Aussteller von Halle 8 in die Halle 6 bringt einen entscheidenden Vorteil für Aussteller und Fachbesucher mit sich: Durch sehr viel kürzere Wege zu den Terminen können die Messetage effektiver genutzt werden. Auch das Wochenendpublikum wird die englischsprachigen Verlage und Titel ganz neu für sich entdecken.

Internationales Geschäft im Fokus, neue Trends im Rechtehandel

Mit der neuen Auftaktveranstaltung THE MARKETS – Global Publishing Summit (Dienstag, 13. Oktober 2015), rückt die Frankfurter Buchmesse ihre Kernkompetenz in den Fokus: das Erschließen von Märkten und neuen Business Potenzialen. Sieben der dynamischsten Buchmärkte werden bei THE MARKETS beleuchtet, insgesamt sind aus jedem Markt neun Key-Player auf der Konferenz vor Ort. Die Märkte sind: USA, Deutschland, Mexiko, Südkorea, Indonesien, Türkei und China.

Für literarische Agenten, Scouts und Rechtehändler ist die Frankfurter Buchmesse der Ort, an dem sie ihre internationalen Geschäftspartner treffen und ihr Netzwerk innerhalb weniger Tage erweitern. Das Agentenzentrum der Frankfurter Buchmesse (Literary Agents & Scouts Centre - LitAg) ist der größte Handelsplatz für Rechte und Lizenzen der Welt.

Ein Trend im internationalen Rechtehandel zeichnet sich ab mit der Etablierung von Onlineplattformen. „Wir glauben daran, dass digitale Rechteplattformen den Workflow in Lizenzabteilungen deutlich erleichtern werden – aus diesem Grund haben wir uns bei IPR License beteiligt, dem britischen Anbieter der Rechtedatenbank TradeRights“, sagt Juergen Boos.

Neu: Media & Technology Forum / Frankfurt Hot Spots auf Wachstumskurs

Mit dem Media & Technology Forum am 15. und 16. Oktober startet die Frankfurter Buchmesse ein weiteres neues Veranstaltungsformat. 27 Panels zu den Themen Crossmedia, Filmadaptionen, Transmedia Storytelling, Gründung von Start-ups sind hier geplant. In diesem Rahmen wird auch erstmalig der New European Media (NEM) Summit und die New European Media (NEM) General Assembly auf der Frankfurter Buchmesse stattfinden. Die Keynote am Freitag, 16. Oktober 2015 wird Günther Oettinger halten, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft. Besonderer Programmpunkt ist der Investment Pitch am Freitag, 16. Oktober (15.00 – 17.00 Uhr). Zehn Europäische Start-ups werden ihre innovativen Geschäftsmodelle einem Panel von Europäischen Medien & Kreativinvestoren pitchen. Insgesamt geht es um den Investitionsbetrag von 1,5 Millionen Euro. Das Media & Technology Forum ist Teil des Fachprogramms im Business Club der Frankfurter Buchmesse und erfordert eine gesonderte Anmeldung.

Ebenfalls positiv ist die Entwicklung der Frankfurt Hot Spots, den Gemeinschaftsarealen für Start-ups und Anbietern von digitalen Lösungen. An den vier Hot Spots zu den Themen „Digital Innovation“ (Halle 6.2 D 22), „Education“ (4.2 C 96), „Professional & Scientific Information“ (Halle 4.2 L 101) und „Publishing Services“ (Halle 4.0 J 95) werden die unterschiedlichsten Aspekte des Digitalen Publizierens unter die Lupe genommen. Über 90 Unternehmen aus rund 25 Ländern sind hier vertreten, die sich auf insgesamt 1?500 Quadratmetern präsentieren.

Gourmet Gallery wächst

Ein Boom-Bereich im internationalen Publishing bleibt das Segment Kochen und Genießen. Erstmalig kooperiert die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr mit Gourmand International, dem Veranstalter der World Cook Book Fair. Die Fläche hat sich hier im Vergleich zum Vorjahr von 700 auf rund 1000 Quadratmeter erweitert, bis zum Start der Frankfurter Buchmesse werden rund 80 Aussteller aus über 30 Ländern erwartet (doppelt so viele wie im Vorjahr). An den beiden Veranstaltungsorten der Gourmet Gallery finden in der Messewoche rund 50 Veranstaltungen statt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.