Burgturm im Nebel
Burgturm im Nebel
"Was mögen sich im Laufe der Jahrhunderte hier schon für Geschichten abgespielt haben?" Nun, wir beantworten Ihnen diese Frage. In diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Markus Wolf ist tot IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Markus Wolf ist tot 10.11.2006
Der ehemalige Spionagechef und Autor Markus Wolf ist in der Nacht zum 9. November im Alter von 83 Jahren überraschend verstorben. Das teilt der Verlag Das Neue Berlin mit.

Der Sohn des Dichters Friedrich Wolf hatte nach dem Exil in der Sowjetunion in der Nachfolge von Anton Ackermann 1952 die Leitung des Auslandsnachrichtendienstes übernommen. 1986 quittierte er als stellvertretender Minister für Staatssicherheit im Range eines Generaloberst den Dienst. Danach betätigte sich Wolf als Buchautor. Zuletzt war er in den Bestsellerlisten mit dem 2002 im Verlag Das Neue Berlin erschienenen Erinnerungsbuch "Freunde sterben nicht". Er beteiligte sich in der - ebenfalls zur Eulenspiegel Verlagsgruppe gehörenden - edition ost an der Herausgabe der Bände "Kundschaften im Westen" (2003) und "Der Botschaftsflüchtling" (2006).

Augenblicklich wird im Verlag sein Buch "Die Geheimnisse der russischen Küche" zur Drucklegung vorbereitet. Und eine zweibändige Entstehungsgeschichte der Geheimdienste in West- und Ostdeutschland, woran er maßgeblich beteiligt war.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.