Ganz schön bissig ...
Ganz schön bissig ...
Das mit 328 Seiten dickste Buch unseres Verlagsprogramms ist die Vampiranthologie "Ganz schön bissig ..." - die 33 besten Geschichten aus 540 Einsendungen.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Krimipreis für Andrea Maria Schenkel IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Krimipreis für Andrea Maria Schenkel 22.01.2008
Andrea Maria Schenkel erhält den Deutschen Krimipreis 2008 für ihren Roman "Kalteis" (Edition Nautious). Das teilte das Bochumer Krimi Archiv mit. Die Regensburger Autorin gewinnt die Auszeichnung damit bereits das zweite Mal hintereinander.

In "Kalteis" geht es um Frauenmorde in München und Umgebung Ende der 30er Jahre. Die bei Regensburg wohnende Autorin Schenkel war bereits 2007 für ihr erstes Buch "Tannöd" (ebenfalls Edition Nautilus) mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet worden. Auf den zweiten Platz kam in diesem Jahr "Die feine Nase der Lilli Steinbeck" von Heinrich Steinfest (Piper). Auf den dritten Rang wählte die Jury "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner (Eichborn Berlin).

In der Kategorie der internationalen Krimis gewann "Driver" von James Sallis, gefolgt von "Stalins Geist" von Martin Cruz Smith und "Der Grenzgänger" von Matti Rönkä.

Der Deutsche Krimi Preis wird seit 1985 jährlich vergeben. Eine öffentliche Preisverleihung findet auch in diesem Jahr nicht statt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.deutscher-krimipreis.de/

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.