Madrigal für einen Mörder
Madrigal für einen Mörder
Ein Krimi muss nicht immer mit Erscheinen des Kommissars am Tatort beginnen. Dass es auch anders geht beweisen die Autoren mit ihren Kurzkrimis in diesem Buch.
mehr ... ] [ Verlagsprogramm ]
 SIE SIND HIER:   HOME » VERLAG » LITERATUR-NEWS-TICKER » Umfrage: Klassiker gehören zur Freizeitlektüre IMPRESSUM
NEWSLETTER
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden! ]

UNSERE TOP-SEITEN
1.) Literatur-News-Ticker
2.) Leselust
3.) Forum
4.) Mitmach-Projekt
5.) Schreib-Lust-News 6.) Ausschreibungen 7.) Wettbewerbs-Tipps
Umfrage: Klassiker gehören zur Freizeitlektüre 13.03.2008
Eine Umfrage des Medienhändlers buecher.de hat ergeben, dass die Mehrheit der Leser zumindest hin und wieder zu klassischen Werken greift.

Nach ihrem Interesse an klassischer deutscher Literatur befragt, gaben 50 Prozent der Teilnehmer an, dass sie die Werke gelegentlich noch lesen. Weitere sieben Prozent blättern in ihrer Freizeit sogar häufig in Klassikern. Besonders beliebt sind dabei Romane und Erzählungen. Nach Angaben der Befragten werden sie deutlich häufiger gelesen als die Dramen oder Gedichte vergangener Epochen.

43 Prozent der Leser schenken Klassikern heute keine Beachtung mehr. Sie erklärten, lieber aktuelle Titel zur Hand zu nehmen (68 Prozent) oder meinten, klassische Texte schon während der Schulzeit zur Genüge gelesen zu haben (32 Prozent).

Dass Goethe und Schiller auch heute noch in den Schulunterricht gehören, darin ist sich der Großteil aller Befragten einig: 88 Prozent teilen die Auffassung, Lektüre und Interpretation klassischer Werke müssten „unbedingt“ auf die Stundenpläne. Für überholt halten diesen Unterrichtsstoff lediglich zwölf Prozent der Teilnehmer.

An der Online-Umfrage haben sich nach Angabe von buecher.de Anfang März rund 1300 Personen beteiligt.

Quelle: Börsenblatt online

Links zu dieser Meldung:
www.boersenblatt.net
www.buecher.de

Weitere Meldungen finden Sie in unserem ARCHIV.

 LINKTIPPS: Naturwaren Diese Website wird unterstützt von:

www.mswaltrop.de
Copyright © 2006 - 2017 by Schreiblust-Verlag - Alle Rechte vorbehalten.